Endlos Turbo Long 1.024,58 open end: Basiswert Gold

DD00R9 / DE000DD00R94 //
Quelle: DZ BANK: Geld 23.01. 21:59:55, Brief 23.01. 21:59:55
DD00R9 DE000DD00R94 // Quelle: DZ BANK: Geld 23.01. 21:59:55, Brief 23.01. 21:59:55
25,79
Geld in EUR
25,81
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 1.340,15 USD
Quelle : UBS InvBK ZH Indikation, 06:51:15
  • Basispreis 1.024,58 USD
  • Abstand zum Basispreis in % 23,55%
  • Knock-Out-Barriere 1.024,58 USD
  • Abstand zum Knock-Out in % 23,55%
  • Hebel 4,22x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Endlos Turbo Long 1.024,58 open end: Basiswert Gold
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 23.01. 21:59:55
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2018 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DD00R9 / DE000DD00R94
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Hebelprodukt
Kategorie Endlos Turbo
Produkttyp long
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
Emissionsdatum 05.07.2017
Erster Handelstag 05.07.2017
Handelszeiten Übersicht
Knock-Out-Zeiten Übersicht
Zahltag Endlos
Basispreis 1.024,58 USD
Knock-Out-Barriere 1.024,58 USD
Knock-Out-Barriere erreicht Nein
Anpassungsprozentsatz p.a. 4,56425% p.a.
enthält: Bereinigungsfaktor 3,00%

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 23.01.2018, 21:59:55 Uhr mit Geld 25,79 EUR / Brief 25,81 EUR
Spread Absolut 0,02 EUR
Spread Homogenisiert 0,20 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,08%
Hebel 4,22x
Abstand zum Knock-Out Absolut 315,57 USD
Abstand zum Knock-Out in % 23,55%
Performance seit Auflegung in % 30,22%

Basiswert

Basiswert
Kurs 1.340,15 USD
Diff. Vortag in % 0,31%
52 Wochen Tief 1.180,72 USD
52 Wochen Hoch 1.357,63 USD
Quelle UBS InvBK ZH Indikation, 06:51:15
Basiswert Gold
WKN / ISIN -- / XC0009655157
KGV --
Produkttyp Rohstoff
Sektor --
Impliziter Kassakurs = (Future - Basis) Februar 2018 Gold +0,60 USD

Tools

 

Eingabe individueller Gebühren, Provisionen und anderer Entgelte

Beim Erwerb von Aktien, Zertifikaten und anderen Wertpapieren fallen in der Regel Transaktionskosten an. Neben den Transaktionskosten, die beim Kauf zu entrichten sind, kommen oftmals noch Depotgebühren hinzu. Mit dem Brutto-/Nettowertentwicklungsrechner können Sie Ihre individuell bereinigte Wertentwicklung seit Valuta, die sich unter Berücksichtigung sämtlicher Kosten (Provisionen, Gebühren und andere Entgelte) ergibt, errechnen. Bitte berücksichtigen Sie, dass sich die Angaben auf die Vergangenheit beziehen und historische Wertentwicklungen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Ergebnisse darstellen.

News

03.01.2018 | 11:53:04 (dpa-AFX)
Preis für Palladium steigt auf Rekordhoch - 'Edelmetall der Stunde'

FRANKFURT (dpa-AFX) - Das Edelmetall Palladium ist dank einer starken Nachfrage in der Automobilindustrie so wertvoll wie noch nie. Bereits seit etwa zwei Jahren geht es mit dem Preis für Palladium tendenziell aufwärts. In diesem Zeitraum hat sich der Wert des Edelmetalls mehr als verdoppelt. Am Dienstagabend erreichte die Notierung ein Rekordhoch bei 1098,56 US-Dollar je Feinunze (31,1 Gramm). Am Mittwoch gab der Preis etwas nach und die Feinunze kostete am Mittag 1085,16 Dollar.

"Palladium ist das Edelmetall der Stunde", hieß es in einer Analyse der Commerzbank vom Mittwoch. Hier gab es die beste Preisentwicklung unter allen Rohstoffen, die von den Commerzbank-Experten beobachtet werden. Preistreiber ist ein zu geringes Angebot auf dem Weltmarkt. Palladium wird hauptsächlich in der Autoindustrie eingesetzt, in Abgaskatalysatoren für Ottomotoren. Es hatte dort das teure Platin ersetzt.

Nach Einschätzung der Commerzbank-Experten hat unter anderem der Diesel-Abgasskandal zum Höhenflug des Palladiumpreises beigetragen. Zuletzt ist die Nachfrage nach Ottomotoren, die mit Benzin angetrieben werden und Katalysatoren benötigen, deutlich gestiegen.

Allerdings gibt es einen weiteren Preistreiber, der generell für einen Wertzuwachs sorgt. Seit Mitte Dezember führt ein Kursrückgang beim US-Dollar für steigende Preise bei Edelmetallen. Der schwächere Dollar macht diese in Ländern außerhalb des Dollarraums günstiger, was wiederum die Nachfrage ankurbelt. So hatte am Mittwoch auch der Preis für Gold seinen jüngsten Höhenflug fortgesetzt und den höchsten Stand seit über drei Monaten erreicht./jkr/jsl/jha/

03.01.2018 | 11:20:06 (dpa-AFX)
Goldnachfrage bei Deutscher Börse auf Rekordhoch
03.01.2018 | 10:43:16 (dpa-AFX)
Goldpreis steigt auf höchsten Stand seit September
18.12.2017 | 05:23:23 (dpa-AFX)
Gute Weltkonjunktur macht Rohstoffe teurer
10.10.2017 | 11:32:09 (dpa-AFX)
Forschungsanstalt: Kiloweise Silber und Gold im Schweizer Abwasser
05.10.2017 | 11:24:04 (dpa-AFX)
WDH/Umfrage: Gold gewinnt bei deutschen Sparern an Bedeutung
05.10.2017 | 11:01:56 (dpa-AFX)
Umfrage: Gold gewinnt bei deutschen Sparern an Bedeutung