Werbung: Zertifikate Spezial 21.01.2019

Werbung: Zertifikate Spezial 21.01.2019

Werbung: Zertifikate Spezial 21.01.2019

Werbung: Zertifikate Spezial 21.01.2019

 

HELLA: Prognosen nach soliden Quartalszahlen bestätigt

HELLA: Prognosen nach soliden Quartalszahlen bestätigt

HELLA: Prognosen nach soliden Quartalszahlen bestätigt

HELLA: Prognosen nach soliden Quartalszahlen bestätigt

HELLA GmbH & Co. KGaA (HELLA) zählt zu den 50 größten Zulieferern weltweit.

Werbung: Idee der Woche 18.01.2019

Werbung: Idee der Woche 18.01.2019

Werbung: Idee der Woche 18.01.2019

Werbung: Idee der Woche 18.01.2019

VINCI verstärkt sich
bei Flughäfen

VINCI verstärkt sich
bei Flughäfen

VINCI verstärkt sich bei Flughäfen

VINCI verstärkt sich bei Flughäfen

VINCI ist aufgrund des weitreichenden Know-hows sehr gut positioniert,
um vom globalen, langfristigen Wachstum des Infrastrukturausbaus sowie
der aussichtsreichen Entwicklung des zivilen Luftverkehrs zu profitieren.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Besser traden mit System 18.01.2019

Werbung: Besser traden mit System 18.01.2019

Werbung: Besser traden mit System 18.01.2019

Werbung: Besser traden mit System 18.01.2019

Eine trendstabile Aktie aus
einem schnell wachsenden
Zukunftssektor!

Eine trendstabile
Aktie aus einem
schnell wachsenden
Zukunftssektor!

Eine trendstabile Aktie aus einem
schnell wachsenden Zukunftssektor!

Eine trendstabile Aktie aus einem
schnell wachsenden Zukunftssektor!

QIAGEN ist auf Rang 5 der Trendstabilitäts-Rangliste vorgerückt.
Was den Konzern interessant macht, ist die starke Positionierung
in wichtigen Schlüsselfeldern der modernen Medizin.

1x1 der Geldanlage 18.01.2019

1x1 der Geldanlage 18.01.2019

1x1 der Geldanlage 18.01.2019

1x1 der Geldanlage 18.01.2019

Ziele setzen,
Strategie entwickeln

Ziele setzen,
Strategie entwickeln

Ziele setzen, Strategie entwickeln

Ziele setzen, Strategie entwickeln

Ein wesentlicher Aspekt der Geldanlage besteht darin,
seine Ziele festzulegen. Nur so lässt sich eine Strategie
entwerfen, um diese Ziele auch zu erreichen.

Werbung: Rohstoff-Trading 16.01.2019

Werbung: Rohstoff-Trading 16.01.2019

Werbung: Rohstoff-Trading 16.01.2019

Werbung: Rohstoff-Trading 16.01.2019

Brent zeigt
Stabilisierungstendenzen!

Brent zeigt
Stabilisierungstendenzen!

Brent zeigt Stabilisierungstendenzen!

Brent zeigt Stabilisierungstendenzen!

Nach den Rücksetzern zum Jahresende 2018 sehen wir bei Brent seit Jahresbeginn
eine deutliche Erholungsbewegung. Unterstützung boten unter anderem die jüngsten
Importdaten aus China, die ein überraschendes Plus von 30% für Dezember auswiesen.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Unverb. Kursindikationen Unverbindliche Kursindikationen
DAX 22:31:05
11.020,50 -1,04%
ESTOXX 17:50:00
3.112,80 -0,39%
Brent Öl 22:59:07
61,51 -2,07%
Gold 22:58:57
1.284,43 0,38%
EUR/USD 23:09:07
1,13593 -0,09%
BUND-F. 22:50:08
164,64 0,29%

Werbung: Neues auf dzbank-derivate.de

Werbung: Neues auf dzbank-derivate.de 11.01.2019

Werbung: Neues auf dzbank-derivate.de 11.01.2019

Werbung: Neues auf dzbank-derivate.de 11.01.2019

Beliebte Basiswerte:
Daimler startet mit
Rekord ins Jahr

Beliebte Basiswerte:
Daimler startet mit
Rekord ins Jahr

Beliebte Basiswerte:
Daimler startet mit Rekord ins Jahr

Beliebte Basiswerte:
Daimler startet mit Rekord ins Jahr

Daimler zählte im Dezember zu den 3 am häufigsten aufgerufenen Basiswerten.
Auch zu Beginn des neuen Jahres dürften die Stuttgarter im Fokus der Anleger
bleiben, immerhin erzielte Mercedes-Benz 2018 einen neuen Absatzrekord.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

News

22.01.2019 | 23:06:22 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Umsatzschwund bei IBM hält an - Quartalszahlen aber über Erwartungen

ARMONK (dpa-AFX) - Ein schwaches Stammgeschäft und ungünstige Wechselkurse haben IBM <US4592001014> zum Jahresende weiter belastet. Im Schlussquartal fielen die Erlöse verglichen mit dem Vorjahreswert um 3,5 Prozent auf 21,8 Milliarden Dollar (19,2 Mrd Euro), wie das Computer-Urgestein am Dienstag nach US-Börsenschluss mitteilte.

Das Nettoergebnis legte zwar kräftig auf 2,0 Milliarden Dollar zu. Allerdings hatte eine hohe Abschreibung aufgrund der US-Steuerreform die Bilanz im Vorjahr verhagelt, was den Vergleich verzerrt. Der operative Gewinn sank um acht Prozent auf 4,4 Milliarden Dollar.

Dennoch übertrafen die Zahlen die Erwartungen. Die Aktie legte nachbörslich um über fünf Prozent zu. Zuwächse in einigen der neueren Geschäftsbereiche wie Cloud-Diensten, Datenanalyse und künstlicher Intelligenz hoben die Stimmung am Markt. Zudem lag IBM auch mit seinem Ausblick auf das restliche Jahr über den Prognosen.

Doch der IT-Dino leidet weiter unter der Schwäche in der klassischen Hardware-Sparte. Ein weiteres Problem ist der starke Dollar, der die internationalen Einnahmen nach Umrechnung in heimische Währung schmälert. Der US-Konzern macht seine Erlöse überwiegend im Ausland. Im Gesamtjahr 2019 schaffte IBM immerhin ein Mini-Umsatzplus auf 79,6 Milliarden Dollar. Der Überschuss betrug 8,7 Milliarden Dollar./hbr/DP/he

22.01.2019 | 22:55:28 (dpa-AFX)
Öffentliche Daten in EU für Innovation künftig einfacher zugänglich
22.01.2019 | 22:51:45 (dpa-AFX)
GNW-News: SIKA AG-ERFOLGREICHE PLATZIERUNG DER PFLICHTWANDELANLEIHE IN HÖHE VON CHF 1,300 MILLIONEN MIT FÄLLIGKEIT IN 2022
22.01.2019 | 22:37:39 (dpa-AFX)
Umsatzschwund bei IBM hält an - Quartalszahlen aber über Erwartungen
22.01.2019 | 22:29:52 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Deutliche Verluste nach Erholungsrally
22.01.2019 | 22:18:03 (dpa-AFX)
Aktien New York Schluss: Deutliche Verluste nach Erholungsrally
22.01.2019 | 21:41:53 (dpa-AFX)
US-Anleihen legen moderat zu - Wall Street deutlich im Minus

BESSER TRADEN - MIT SYSTEM

Lernen Sie, wie man systematisch tradet
Von und mit Profi-Trader Simon Betschinger

Sie sind live dabei, wenn er echte 100.000 € investiert!

BESSER TRADEN - MIT SYSTEM
Gewinn/Verlust +4.998,93 EUR
Performance 5,00%
Performance in 2019 2,35%
Derzeit investiertes Kapital 11.974,50 EUR
Zum Trading-Event

Chartsignale

Chartsignale

Chartsignale von Traderfox bieten Ihnen die Möglichkeit anhand von technischen Signalen und Formationen Aussagen über Kursverlaufe zu prognostizieren. Durch Klick auf die jeweilige Produktstruktur erhalten Sie passende Produkte ausgehend von der Marktrichtung des Signals. Durch Klick auf das Signal selbst kommen Sie in das Tool "Chart-Trader" und können dort das Chartsignal genauer analysieren.  

Nordex AG
short
Bärischer Keil Kursziel EUR 8,98 - 8,98
Novo Nordisk AS
long
Symmetrisches Dreieck Kursziel EUR 42,40 - 42,39
Evotec AG
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 19,93 - 19,93
Commerzbank AG
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 6,63 - 6,63
Rhön-Klinikum AG
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 22,13 - 22,13
Nordex AG
short
Bärischer Keil Kursziel EUR 8,98 - 8,98
Novo Nordisk AS
long
Symmetrisches Dreieck Kursziel EUR 42,40 - 42,39
Evotec AG
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 19,93 - 19,93
Commerzbank AG
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 6,63 - 6,63
Rhön-Klinikum AG
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 22,13 - 22,13

Werbung

DAX (Performance)

  • 11.090,11 PKT
  • -0,41%
  • WKN 846900
  • (22.01., 17:45:00)

Passende Produkte für fallende Märkte

WKN DDK9BB
Produkttyp short
Kurs 7,20 EUR
Basiswert DAX (Performance)
Knock-Out 11.647,32 PKT
Hebel 15,28x

364 weitere Mini-Futures Zum Produkt

WKN DDM602
Produkttyp short
Kurs 6,36 EUR
Basiswert DAX (Performance)
Knock-Out 11.650,00 PKT
Hebel 17,26x

631 weitere Turbos Zum Produkt

WKN DDK9C1
Produkttyp short
Kurs 6,34 EUR
Basiswert DAX (Performance)
Knock-Out 11.649,34 PKT
Hebel 17,32x

293 weitere Endlos Turbos Zum Produkt

Mini-Futures Turbos Endlos Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich