Werbung: Rohstoff-Trading 29.01.2020

Werbung: Rohstoff-Trading 29.01.2020

Werbung: Rohstoff-Trading 29.01.2020

Werbung: Rohstoff-Trading 29.01.2020

Brent:
Abwärtstrend
beschleunigt sich

Brent: Abwärtstrend
beschleunigt sich

Brent: Abwärtstrend beschleunigt sich

Brent: Abwärtstrend beschleunigt sich

Nachdem positive Nachrichtenimpulse wie zuletzt vermeldet Produktionsausfälle
in Libyen mit Gewinnmitnahmen beantwortet wurden, deutet unserer Einschätzung
nach alles auf eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung hin.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Besser traden mit System 29.01.2020

Werbung: Besser traden mit System 29.01.2020

Werbung: Besser traden mit System 29.01.2020

Werbung: Besser traden mit System 29.01.2020

Reales 100.000 €
Trendfolge-Depot:
Nicht Sex sells,
sondern Angst sells!

Reales 100.000 € Trendfolge-Depot:
Nicht Sex sells, sondern Angst sells!

Reales 100.000 € Trendfolge-Depot:
Nicht Sex sells, sondern Angst sells!

Reales 100.000 € Trendfolge-Depot:
Nicht Sex sells, sondern Angst sells!

Früher hieß es „Sex sells“. Heute weiß man, dass sich Angstmachen sogar
noch viel besser verkaufen lässt. Das Coronavirus zeigt, wie anfällig unsere
Zivilisation gegenüber neuen Krankheitserregern geworden ist.

Werbung: Idee der Woche 24.01.2020

Werbung: Idee der Woche 24.01.2020

Werbung: Idee der Woche 24.01.2020

Werbung: Idee der Woche 24.01.2020

TeamViewer:
Das Einhorn
verzaubert

TeamViewer:
Das Einhorn verzaubert

TeamViewer: Das Einhorn verzaubert

TeamViewer: Das Einhorn verzaubert

Kurz vor dem Jahreswechsel ist die Aktie von TeamViewer in den MDAX
aufgestiegen. Die geschäftlichen Fortschritte und die positiven Perspektiven
des Softwareherstellers verzaubern die Anleger - trotz ambitionierter Bewertung.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Neues auf dzbank-derivate.de 24.01.2020

Werbung: Neues auf dzbank-derivate.de 24.01.2020

Werbung: Neues auf dzbank-derivate.de 24.01.2020

Werbung: Neues auf dzbank-derivate.de 24.01.2020

Deutsche Telekom:
ESG-Leader aus
Deutschland

Deutsche Telekom:
ESG-Leader aus Deutschland

Deutsche Telekom: ESG-Leader aus Deutschland

Deutsche Telekom: ESG-Leader aus Deutschland

Der STOXX® Global ESG Leaders Select 50 beinhaltet nur Unternehmen,
die bestimmte Nachhaltigkeitskriterien erfüllen. Eines der am höchsten
gewichteten Unternehmen ist die Deutsche Telekom.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Zins-Spezial 24.01.2020

Werbung: Zins-Spezial 24.01.2020

Werbung: Zins-Spezial 24.01.2020

Werbung: Zins-Spezial 24.01.2020

Südzucker -
Ethanol-Tochter profitiert
von steigender Nachfrage

Südzucker - Ethanol-Tochter
profitiert von steigender Nachfrage

Südzucker - Ethanol-Tochter
profitiert von steigender Nachfrage

Südzucker - Ethanol-Tochter
profitiert von steigender Nachfrage

Das Wetter im vergangenen Jahr sorgte beim Zuckerrübenanbau für erschwerte Bedingungen.
Zu den Leidtragenden gehört Südzucker. Doch das dritte Quartal macht Hoffnung auf Besserung.
Die DZ BANK hat ein neues Zinsprodukt auf den Zuckerproduzenten im Angebot.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Unverb. Kursindikationen Unverbindliche Kursindikationen
DAX 17:56:02
13.354,00 0,23%
ESTOXX 17:42:30
3.736,36 0,46%
Dow Jones 17:57:37
28.847,73 0,43%
Brent Öl 17:47:35
59,88 -0,25%
EUR/USD 17:57:37
1,10000 -0,18%
BUND-F. 17:42:33
174,05 0,26%

BESSER TRADEN MIT SYSTEM

News

29.01.2020 | 17:54:40 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Berlin, Hamburg und München bleiben im Rennen um die IAA

BERLIN (dpa-AFX) - Die nächste Automesse IAA könnte nach Berlin, Hamburg oder München umziehen. Der Vorstand des Verbands der Automobilindustrie (VDA) entschied am Mittwoch, mit diesen drei Bewerbern konkrete Verhandlungen aufzunehmen.

Die Entscheidung für eine der Städte soll in den nächsten Wochen fallen. Aus dem Rennen sind damit neben bisherigen Gastgeber Frankfurt auch Köln, Stuttgart und Hannover, die sich ebenfalls beworben hatten.

Der Verband will die Messe von der Autoschau zu einem Impulsgeber für neue Mobilitätskonzepte umwandeln. Jahrzehntelang startete die Internationale Automobilausstellung (IAA) alle zwei Jahre in Frankfurt. Die letzte Ausgabe im vergangenen Jahr gilt als Misserfolg bei Publikum und Veranstaltern.

Die sieben Bewerber hatten ihre Konzepte in der vergangenen Woche in Berlin präsentiert. Der VDA sprach von einem engen Rennen./ceb/DP/nas

29.01.2020 | 17:52:24 (dpa-AFX)
WDH/ROUNDUP/Baustellen in Sicht: Bahn investiert 12,2 Milliarden Euro
29.01.2020 | 17:50:28 (dpa-AFX)
VIRUS/ROUNDUP: WHO beruft wegen Coronavirus Notfallausschuss erneut ein
29.01.2020 | 17:48:02 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt Schluss: Dax erholt sich noch ein klein wenig
29.01.2020 | 17:47:51 (dpa-AFX)
ROUNDUP 3: 737-Max-Debakel brockt Boeing ersten Jahresverlust seit 1997 ein
29.01.2020 | 17:45:15 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Wirecard AG (deutsch)
29.01.2020 | 17:41:45 (dpa-AFX)
Wirtschaftsdezernent: Frankfurt wird nächste IAA nicht austragen