Werbung: Besser traden mit System 20.06.2018

Werbung: Besser traden mit System 20.06.2018

Werbung: Besser traden mit System 20.06.2018

Werbung: Besser traden mit System 20.06.2018

Mein Trendfolge-Depot in
Zeiten des Handelskonflikts

Mein Trendfolge-Depot
in Zeiten des
Handelskonflikts

Mein Trendfolge-Depot
in Zeiten des Handelskonflikts

Mein Trendfolge-Depot
in Zeiten des Handelskonflikts

Es ist ein wenig schade, dass gerade jetzt der Gesamtmarkt
so stark unter Druck kommt, denn mit den Werten in meinem
100.000 € Realgeld-Depot bin ich gerade sehr zufrieden.

Werbung: Rohstoff-Trading 20.06.2018

Werbung: Rohstoff-Trading 20.06.2018

Werbung: Rohstoff-Trading 20.06.2018

Werbung: Rohstoff-Trading 20.06.2018

Brent: OPEC-Meeting
wirft seine Schatten
voraus!

Brent: OPEC-Meeting
wirft seine Schatten
voraus!

Brent: OPEC-Meeting wirft
seine Schatten voraus!

Brent: OPEC-Meeting wirft seine Schatten voraus!

Im Vorfeld des am kommenden Freitag stattfindenden Treffens
des OPEC-Kartells kursierten zuletzt Spekulationen über eine
mögliche, signifikante Erhöhung der Ölförderquoten.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Zertifikate Spezial 18.06.2018

Werbung: Zertifikate Spezial 18.06.2018

Werbung: Zertifikate Spezial 18.06.2018

Werbung: Zertifikate Spezial 18.06.2018

Siemens: Starke Dynamik, Restrukturierung

Siemens: Starke Dynamik, Restrukturierung

Siemens: Starke Dynamik, Restrukturierung

Siemens: Starke Dynamik, Restrukturierung

Siemens ist ein Industrie-Konglomerat mit den Sparten: Power & Gas, Wind Power & Renewables, Energy Management, Building Technologies, Mobility, Digital Factory, Process Industries and Drives, Healthcare, Finanzdienstleistungen.

Werbung: Idee der Woche 15.06.2018

Werbung: Idee der Woche 15.06.2018

Werbung: Idee der Woche 15.06.2018

Werbung: Idee der Woche 15.06.2018

WM-Spezial:
Anheuser-Busch InBev
liefert das Bier zur WM

WM-Spezial:
Anheuser-Busch InBev
liefert das Bier zur WM

WM-Spezial: Anheuser-Busch InBev
liefert das Bier zur WM

WM-Spezial: Anheuser-Busch InBev
liefert das Bier zur WM

Anheuser-Busch InBev ist die weltweiten Nr. 1 unter den Brauereien.
Der Vorstand rechnet im Jahresverlauf mit einer Beschleunigung des
Wachstums. Dabei wird die Fußball-WM eine wichtige Rolle spielen.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Besser traden mit der Trading-Corner 15.06.2018

Werbung: Besser traden mit der Trading-Corner 15.06.2018

Werbung: Besser traden mit der Trading-Corner 15.06.2018

Werbung: Besser traden mit der Trading-Corner 15.06.2018

Urlaubslust statt Urlaubsfrust
Teil 1: Öl-Investments
für die Tankfüllung

Urlaubslust statt
Urlaubsfrust
Teil 1: Öl-Investments
für die Tankfüllung

Urlaubslust statt Urlaubsfrust
Teil 1: Öl-Investments für die Tankfüllung

Urlaubslust statt Urlaubsfrust
Teil 1: Öl-Investments für die Tankfüllung

Pünktlich zum Ferienstart steigt der Spritpreis und die Tankfüllung belastet
die Urlaubskasse stärker als erwünscht. Clevere Anleger sorgen vor. Mit einem
kleinen Öl-Investment lässt sich mehr herausholen als ein paar Tankfüllungen.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Neues auf dzbank-derivate.de 13.06.2018

Neues auf dzbank-derivate.de 13.06.2018

Neues auf dzbank-derivate.de 13.06.2018

Neues auf dzbank-derivate.de 13.06.2018

Besser traden
mit einem
360°-Ansatz!

Besser traden
mit einem
360°-Ansatz!

Besser traden mit einem 360°-Ansatz!

Besser traden mit einem 360°-Ansatz!

Der Schlüssel zum erfolgreichen Trading sind planbare, wiederholbare
Erfolge. Wir liefern Ihnen alle wichtigen Bausteine für Ihr Trading
und unterstützen Sie dabei, nichts dem Zufall zu überlassen.

Unverb. Kursindikationen Unverbindliche Kursindikationen
DAX 14:50:26
12.555,50 0,35%
ESTOXX 14:35:30
3.429,82 0,77%
Brent Öl 14:40:28
75,13 2,36%
Gold 14:50:25
1.267,68 0,10%
EUR/USD 14:50:29
1,16525 0,39%
BUND-F. 14:35:22
161,98 -0,15%

Werbung: Besser traden mit der Expertenlounge 13.06.2018

Werbung: Besser traden mit der Expertenlounge 13.06.2018

Werbung: Besser traden mit der Expertenlounge 13.06.2018

Werbung: Besser traden mit der Expertenlounge 13.06.2018

WM-Favoriten im Check:
Belgien mit Legionären am Start

WM-Favoriten
im Check: Belgien
mit Legionären am Start

WM-Favoriten im Check:
Belgien mit Legionären am Start

WM-Favoriten im Check:
Belgien mit Legionären am Start

Obwohl der BEL 20 als Indikator für den belgischen Aktienmarkt dient,
sind in ihm auch Unternehmen aus anderen Ländern enthalten. Der
französische Versorger Engie ist sogar ein Schwergewicht im BEL 20.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

News

22.06.2018 | 14:46:17 (dpa-AFX)
DGAP-News: Bitcoin Group SE hält ordentliche Hauptversammlung ab (deutsch)

Bitcoin Group SE hält ordentliche Hauptversammlung ab

^

DGAP-News: Bitcoin Group SE / Schlagwort(e): Hauptversammlung

Bitcoin Group SE hält ordentliche Hauptversammlung ab

22.06.2018 / 14:46

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Bitcoin Group SE hält ordentliche Hauptversammlung ab

- Hohe Zustimmungsraten bei allen Beschlussvorlagen

- Unternehmen blickt zuversichtlich in die Zukunft und kündigt Investitionen

an

Herford, 22. Juni 2018 - Die Bitcoin Group SE (ISIN DE000A1TNV91) hat am 22.

Juni 2018 ihre ordentliche Hauptversammlung für das abgelaufene

Geschäftsjahr 2017 in Herford abgehalten. Die Anteilseigner stimmten in

allen Tagesordnungspunkten den Vorschlägen der Verwaltung mit deutlichen

Mehrheiten zu.

So folgten die anwesenden Aktionäre der Bitcoin Group SE der Empfehlung der

Verwaltung, die Mitglieder des Verwaltungsrates für das Geschäftsjahr 2017

zu entlasten. Hierzu betrug die Zustimmung 99,99 % des anwesenden Kapitals.

Ebenfalls entlastet wurden die geschäftsführenden Direktoren (99,99 %

Zustimmung). Zum Abschlussprüfer und Konzernabschlussprüfer wurde die Baker

Tilly Roelfs AG, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, München, gewählt.

Die 100%ige Tochtergesellschaft Bitcoin Deutschland AG, die Deutschlands

einzigen regulierten Handelsplatz für Kryptowährungen Bitcoin.de betreibt,

gab im Rahmen ihrer Hauptversammlung bekannt, eine Dividende von EUR 50,00

je Aktie auszuschütten. Auf diese Weise fließt der Muttergesellschaft eine

Dividende in Summe von EUR 2,5 Mio. zu. Die Mittel dienen in erster Linie

der Kapitalausstattung.

Die geschäftsführenden Direktoren der Bitcoin Group SE fassten das

abgelaufene Geschäftsjahr zusammen und warfen einen Blick in die Zukunft: In

einem dynamisch wachsenden Markt will das Unternehmen seine exponierte

Stellung stärken und möglichst weiter ausbauen. Basis hierfür ist

Deutschlands einziger regulierter Handelsplatz für Kryptowährungen

Bitcoin.de, der 100%igen Tochtergesellschaft Bitcoin Deutschland AG.

"Wir sind im vergangenen Geschäftsjahr kraftvoll gewachsen. Mit unserem

Handelsplatz Bitcoin.de, der über eine Schnittstelle zum regulären

Bankennetzwerk verfügt, sind wir in einer sehr guten Position, um das

Potenzial des Kryptowährungsmarktes bestmöglich zu nutzen.", sagt Michael

Nowak, geschäftsführender Direktor der Bitcoin Group SE.

"Perspektivisch wollen wir Bitcoin.de zu einem umfassenden

Finanzdienstleister entwickeln. Dazu nutzen wir Kooperationen und wollen

gezielt in die Usability und die Sicherheit des Handelsplatzes investieren.

Die Aufnahme weiterer handelbarer Kryptowährungen wird unser Angebot auf

Bitcoin.de verbreitern. Wir sind überzeugt davon, dass wir es auf diese

Weise schaffen, viele Kunden von uns zu überzeugen und gleichzeitig unseren

Erfolg sicherzustellen. Wir haben viel erreicht. Und wir wollen im

Geschäftsjahr 2018 noch mehr erreichen", sagt der geschäftsführende Direktor

Marco Bodewein, der seit Anfang Juni 2018 den Bereich

"Unternehmensstrategie" verantwortet.

Die Präsentation des Geschäftsführenden Direktoriums sowie die

Abstimmungsergebnisse sind auf der Homepage der Bitcoin Group SE unter

www.bitcoingroup.com im Bereich Investor Relations abrufbar.

Über die Bitcoin Group SE:

Die Bitcoin Group SE ist eine Holding mit Schwerpunkt auf innovativen und

disruptiven Geschäftsmodellen und Technologien aus den Bereichen

Cryptocurrency und Blockchain. Die Bitcoin Group SE hält 100% der Anteile an

der Bitcoin Deutschland AG, die Deutschlands einzigen regulierten

Handelsplatz für die digitalen Währungen Bitcoin, Bitcoin Cash, Bitcoin Gold

und Ethereum unter Bitcoin.de betreibt.

Die Bitcoin Group SE ist im Primärmarkt der Börse Düsseldorf sowie an der

Frankfurter Wertpapierbörse notiert (Börsenkürzel: ADE, ISIN: DE000A1TNV91,

WKN: A1TNV9). Mehr Informationen zur Bitcoin Group SE erhalten Sie unter

www.bitcoingroup.com.

Kontakt:

Bitcoin Group SE

Michael Nowak

Nordstraße 14

32051 Herford

E-Mail: ir2018@bitcoingroup.com

Telefon: +49.5221.69435.20

Telefax: +49.5221.69435.25

Website: www.bitcoingroup.com

Investor Relations Kontakt:

CROSS ALLIANCE communication GmbH

Susan Hoffmeister

Tel.: +49.89.89827227

E-Mail: sh@crossalliance.com

Website: www.crossalliance.com

---------------------------------------------------------------------------

22.06.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Bitcoin Group SE

Nordstrasse 14

32051 Herford

Deutschland

Telefon: +49.5221.69435.20

Fax: +49.5221.69435.25

E-Mail: ir2018@bitcoingroup.com

Internet: www.bitcoingroup.com

ISIN: DE000A1TNV91

WKN: A1TNV9

Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf (Primärmarkt),

Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate

Exchange

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

698069 22.06.2018

°

22.06.2018 | 14:46:13 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Delivery Hero AG (deutsch)
22.06.2018 | 14:45:33 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt: Moderates Plus nach einer bislang sehr schwachen Woche
22.06.2018 | 14:45:16 (dpa-AFX)
OTS: Euler Hermes Rating GmbH / Euler Hermes Rating bewertet den ORF mit AA-.
22.06.2018 | 14:40:41 (dpa-AFX)
DGAP-Adhoc: Bitcoin Group SE: Hauptversammlung der Tochtergesellschaft Bitcoin Deutschland AG beschließt Dividendenausschüttung in Höhe von insgesamt EUR 2,5 Mio. an die Bitcoin Group SE (deutsch)
22.06.2018 | 14:39:19 (dpa-AFX)
Deutsche Piloten und Ryanair sondieren - Urabstimmung kommt
22.06.2018 | 14:26:50 (dpa-AFX)
IRW-News: Firesteel Resources Inc. : Firesteel Resources Inc. ernennt Process and Plant Manager zur Ergänzung des erstklassigen Teams bei Laiva

22.06.2018 | 14:45:33 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt: Moderates Plus nach einer bislang sehr schwachen Woche

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax <DE0008469008> hat sich am Freitag nach einer bisher sehr schlechten Woche wieder etwas nach vorne bemüht. Das deutsche Leitbarometer gewann am frühen Nachmittag 0,40 Prozent auf 12 562,40 Punkte. Gute Konjunkturdaten aus der Eurozone halfen.

Dennoch bleiben Börsianer für die weitere Entwicklung skeptisch. Nach der steilen Abwärtsbewegung der vergangenen Tage sei der Markt zwar bald reif für eine Gegenbewegung nach oben, doch der grundsätzliche Trend zeige klar in Richtung Süden, konstatierten die Charttechniker vom Börsenstatistik-Magazin Index Radar.

Auf Wochensicht zeichnet sich für den Dax aktuell ein Abschlag von 3,4 Prozent ab. Dies wäre der größte Wochenverlust seit gut drei Monaten. Damals wie heute sind die Gründe die gleichen: Die weltweiten Handelsspannungen. Die von den USA im März angedrohten Strafzölle auf Importe aus China sind nun in Kraft. Auch Waren aus der Europäischen Union (EU) wurden inzwischen mit hohen Zöllen belegt. Der Handelsstreit gewinnt an Schärfe. Seit diesem Freitag erhebt nun auch die EU Vergeltungszölle auf US-Produkte wie Whiskey, Jeans, Motorräder und Erdnussbutter.

Für den MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Unternehmen ging es zuletzt um 0,56 Prozent hoch auf 26 403,68 Zähler. Der TecDax <DE0007203275> legte um 0,23 Prozent auf 2805,05 Punkte zu. Der EuroStoxx 50 <EU0009658145> als Leitindex der Eurozone gewann 0,84 Prozent auf 3432,19 Punkte.

An der Dax-Spitze gewannen die Aktien von Covestro 2,2 Prozent. Das Investmenthaus Kepler Cheuvreux hatte sie auf die Empfehlungsliste für Aktienschwergewichte gesetzt. Die Stimmung gegenüber den Anteilen des Chemiekonzerns sei zu negativ und gleichzeitig sei die Bewertung zu attraktiv, um sie nicht im Portfolio zu haben, schrieben die Analysten.

Die Bayer <DE000BAY0017>-Aktien rückten auf Platz 2 im Dax um fast 2 Prozent auf etwas mehr als 98 Euro vor. Die Deutsche Bank hatte das Kursziel von 120 auf 137 Euro angehoben. Analyst Tim Race gab sich zuversichtlich: Angesichts des guten Gewinnsteigerungspotenzials seien die Papiere niedrig bewertet.

Nach dem ersten Teil des Stresstests in den USA verbuchten auch Aktien von Banken Kursgewinne. Nach Einschätzung der US-Notenbank sind die größten Geldhäuser in den USA krisenfest aufgestellt. Alle 35 Großbanken hätten den ersten Teil bestanden. Im Dax gewannen die Deutsche-Bank-Aktien <DE0005140008> 1,2 Prozent.

Die Daimler-Aktien <DE0007100000> gaben nach ihrem Vortages-Kursrutsch im Zuge der Gewinnwarnung um weitere 0,2 Prozent nach. BMW verloren 1,1 Prozent und waren damit das Schlusslicht im Dax.

Im MDax erholten sich die Anteile von Jungheinrich <DE0006219934> mit plus 3,5 Prozent von ihrem Vortagesverlust. Lässt der weltweite Handel nach, werden weniger Waren transportiert. Darunter hatten die Papiere des Gabelstapler-Konzerns zuletzt gelitten.

Hornbach Holding <DE0006083405>, die Dachgesellschaft der Baumarktkette Hornbach, berichtete über einen verhaltenen Start ins neue Geschäftsjahr, bestätigte aber den Ausblick. Für die im SDax <DE0009653386> notierten Papiere ging es um 1,4 Prozent runter. Im Minus mit 1,7 Prozent standen im SDax auch die Aktien der Deutschen Beteiligungs AG <DE000A1TNUT7>, die nach Einschätzung der Finanzaufsicht Bafin möglicherweise Fehler bei der Bilanzierung im Geschäftsjahr 2014/15 gemacht hat und nun eventuell die Prognose für das laufende Jahr nochmals kappen muss.

Ein negativer Analystenkommentar brockte zudem den Papieren von Zooplus <DE0005111702> einen Kursrutsch von 3,9 Prozent ein. Damit waren die Aktien des Onlinehändlers für Heimtierbedarf das Schlusslicht im SDax. Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hatte ihr Kursziel gekappt und blieb bei ihrer Verkaufsempfehlung.

Am Rentenmarkt sank die Umlaufrendite von 0,20 Prozent am Vortag auf 0,19 Prozent. Der Rentenindex Rex <DE0008469107> stieg um 0,03 Prozent auf 141,35 Punkte. Der Bund-Future <DE0009652644> sank um 0,15 Prozent auf 161,98 Punkte. Der Euro <EU0009652759> legte zu. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1642 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1538 (Mittwoch: 1,1578) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8667 (0,8637) Euro./ajx/she

--- Von Achim Jüngling, dpa-AFX ---

22.06.2018 | 11:52:10 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt: Dax fängt sich
22.06.2018 | 10:16:37 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Gebeutelter Dax legt leicht zu
22.06.2018 | 09:23:45 (dpa-AFX)
WDH/Aktien Frankfurt Eröffnung: Gebeutelter Dax bleibt angezählt
22.06.2018 | 09:16:04 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt Eröffnung: Gebeutelter Dax bleibt angezähltt
22.06.2018 | 08:21:44 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt Ausblick: Gebeutelter Dax kaum erholt
22.06.2018 | 07:33:32 (dpa-AFX)
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Kaum Erholung beim Dax erwartet

BESSER TRADEN - MIT SYSTEM

Lernen Sie, wie man systematisch tradet
Von und mit Profi-Trader Simon Betschinger

Sie sind live dabei, wenn er echte 100.000 € investiert!

BESSER TRADEN - MIT SYSTEM
Gewinn/Verlust +5.947,40 EUR
Performance 5,95%
Performance in 2018 -3,81%
Derzeit investiertes Kapital 64.868,54 EUR
Zum Trading-Event

Chartsignale

Chartsignale

Chartsignale von Traderfox bieten Ihnen die Möglichkeit anhand von technischen Signalen und Formationen Aussagen über Kursverlaufe zu prognostizieren. Durch Klick auf die jeweilige Produktstruktur erhalten Sie passende Produkte ausgehend von der Marktrichtung des Signals. Durch Klick auf das Signal selbst kommen Sie in das Tool "Chart-Trader" und können dort das Chartsignal genauer analysieren.  

CompuGroup Medical AG
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 43,46 - 43,47
CompuGroup Medical AG
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 43,46 - 43,48
TUI AG
long
Bullischer Keil Kursziel EUR 19,80 - 19,79
Royal Dutch Shell plc
long
Doppel Bottom Kursziel EUR 29,58 - 29,58
ZOOPLUS AG
short
Bärischer Keil Kursziel EUR 168,35 - 168,39
CompuGroup Medical AG
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 43,46 - 43,47
CompuGroup Medical AG
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 43,46 - 43,48
TUI AG
long
Bullischer Keil Kursziel EUR 19,80 - 19,79
Royal Dutch Shell plc
long
Doppel Bottom Kursziel EUR 29,58 - 29,58
ZOOPLUS AG
short
Bärischer Keil Kursziel EUR 168,35 - 168,39

Werbung

DAX (Performance)

  • 12.556,61 PKT
  • 0,36%
  • WKN 846900
  • (22.06., 14:35:30)

Passende Produkte für steigende Märkte

WKN DD9E15
Produkttyp long
Kurs 6,61 EUR
Basiswert DAX (Performance)
Knock-Out 11.925,00 PKT
Hebel 19,01x

59 weitere Turbos Zum Produkt

Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich