Werbung: Idee der Woche 19.07.2019

Werbung: Idee der Woche 19.07.2019

Werbung: Idee der Woche 19.07.2019

Werbung: Idee der Woche 19.07.2019

Berkshire Hathaway:
werthaltig investieren
mit Warren Buffett

Berkshire Hathaway:
werthaltig investieren
mit Warren Buffett

Berkshire Hathaway: werthaltig
investieren mit Warren Buffett

Berkshire Hathaway: werthaltig
investieren mit Warren Buffett

Im ersten Quartal 2019 kletterte der Nettogewinn Berkshire Hathaway
auf rund 21,7 Mrd. USD. Begünstigt wurde die positive Entwicklung
nicht nur von der Erholung an den Aktienmärkten.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Besser traden mit System 19.07.2019

Werbung: Besser traden mit System 19.07.2019

Werbung: Besser traden mit System 19.07.2019

Werbung: Besser traden mit System 19.07.2019

Reales 100.000 €
Trading-Depot:
Der zweigeteilte
Aktienmarkt!

Reales 100.000 €
Trading-Depot:
Der zweigeteilte
Aktienmarkt!

Reales 100.000 € Trading-Depot:
Der zweigeteilte Aktienmarkt!

Reales 100.000 € Trading-Depot:
Der zweigeteilte Aktienmarkt!

Wir haben einen gigantischen Performance-Unterschied
zwischen den US-Märkten und den europäischen Aktienmärkten.
Und auch am deutschen Aktienmarkt gibt es zwei Welten.

Besser traden mit DZ BANK Webinaren

Besser traden mit DZ BANK Webinaren

Besser traden mit DZ BANK Webinaren

Besser traden mit DZ BANK Webinaren

Stiehlt Silber
Gold nun die Show?

Stiehlt Silber
Gold nun die Show?

Stiehlt Silber Gold nun die Show?

Stiehlt Silber Gold nun die Show?

„Marktanalyse und Trading 2.0“
Montag, 22.07.2019, um 19 Uhr

„Marktanalyse und Trading 2.0“
Montag, 22.07.2019, um 19 Uhr

Werbung: Rohstoff-Trading 17.07.2019

Werbung: Rohstoff-Trading 17.07.2019

Werbung: Rohstoff-Trading 17.07.2019

Werbung: Rohstoff-Trading 17.07.2019

Brent: Starke US-Daten und
Iran-Konflikt befeuern Ölpreis!

Brent: Starke US-Daten und
Iran-Konflikt befeuern Ölpreis!

Brent: Starke US-Daten und
Iran-Konflikt befeuern Ölpreis!

Brent: Starke US-Daten und
Iran-Konflikt befeuern Ölpreis!

Ein stärkerer Rückgang der US-Öllagerbestände und der Konflikt zwischen
den USA und dem Iran sorgten zuletzt für kräftige Zugewinne beim Ölpreis.
Die Aussichten für Brent sind zumindest kurzfristig weiter positiv.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Zertifikate Spezial 16.07.2019

Werbung: Zertifikate Spezial 16.07.2019

Werbung: Zertifikate Spezial 16.07.2019

Werbung: Zertifikate Spezial 16.07.2019

Commerzbank: Hoher Bewertungsabschlag

Commerzbank: Hoher Bewertungsabschlag

Commerzbank: Hoher Bewertungsabschlag

Commerzbank: Hoher Bewertungsabschlag

Die Commerzbank ist eine der größten Privatbanken
in Deutschland.

Die Commerzbank ist eine der größten Privatbanken in Deutschland und konzentriert sich auf das Geschäft mit Privat- und Firmenkunden mit dem Fokus auf den gehobenen Mittelstand.

Werbung: Hebelprodukte der DZ BANK

Werbung: Hebelprodukte der DZ BANK

Werbung: Hebelprodukte der DZ BANK

Werbung: Hebelprodukte der DZ BANK

Hebelprodukte auf
Tech-Giganten der US-Börsen
Neu: Alibaba, Alphabet,
Facebook, Microsoft

Hebelprodukte auf
Tech-Giganten der US-Börsen
Neu: Alibaba, Alphabet,
Facebook, Microsoft

Hebelprodukte auf Tech-Giganten der US-Börsen
Neu: Alibaba, Alphabet, Facebook, Microsoft

Hebelprodukte auf Tech-Giganten der US-Börsen
Neu: Alibaba, Alphabet, Facebook, Microsoft

Profitieren Sie von den Megatrends Cloud Computing, Social Network,
KI und Online-Shopping mit unseren neuen Optionsscheinen auf die
Basiswerte Alibaba, Alphabet, Facebook und Microsoft.

Verlust des eingesetzten Kapitals möglich.

Unverb. Kursindikationen Unverbindliche Kursindikationen
DAX 21:17:50
12.248,00 0,16%
ESTOXX 17:50:00
3.480,18 -0,08%
Dow Jones 21:17:51
27.213,26 -0,04%
Brent Öl 21:07:51
62,97 0,61%
EUR/USD 21:17:51
1,12196 -0,50%
BUND-F. 21:02:47
173,46 -0,08%

BESSER TRADEN MIT SYSTEM

News

19.07.2019 | 21:06:41 (dpa-AFX)
US-Anleihen bleiben im Minus

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Freitag ihre Anfangsverluste im Verlauf weitgehend gehalten. Für Kursbewegungen an den Märkten sorgten weiter Aussagen verschiedener Notenbanker in den USA vom Vortag.

John Williams, Präsident der regionalen Notenbank von New York hatte sich am Vortag für rasche Leitzinssenkungen ausgesprochen, falls es Signale für eine Abschwächung der Wirtschaft gebe. Später relativierte eine Sprecherin diese Aussagen aber wieder. Am selben Tag befürwortete auch der stellvertretende Chef der Federal Reserve (Fed), Richard Clarida, eine baldige Senkung. Es gilt als ausgemacht, dass die Fed Ende Juli die Leitzinsen senkt, unklar ist, in welcher Höhe.

Zweijährige Anleihen fielen um 3/32 Punkte auf 99 20/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,81 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 5/32 Punkte auf 99 24/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,80 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen büßten 6/32 Punkte auf 102 29/32 Punkte ein. Sie rentierten mit 2,05 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gaben um 9/32 Punkte auf 106 5/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,57 Prozent./edh/elm/

19.07.2019 | 21:03:50 (dpa-AFX)
Devisen: Eurokurs weiterhin tiefer
19.07.2019 | 20:56:28 (dpa-AFX)
London sucht dringend Informationen zu aufgebrachtem Öltanker
19.07.2019 | 20:26:41 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Iran stoppt unter britischer Flagge fahrenden Öltanker
19.07.2019 | 20:06:02 (dpa-AFX)
Iran stoppt britischen Öltanker im Persischen Golf
19.07.2019 | 19:55:46 (dpa-AFX)
Aktien New York: Dow moderat im Plus
19.07.2019 | 19:43:11 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Merkel und Maas begrüßen von der Leyens Vorstoß für Dublin-Reform

19.07.2019 | 08:42:50 (dpa-AFX)
Aktien Asien Schluss: Hoffnung auf niedrigere Zinsen treibt die Börsen an

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI (dpa-AFX) - Die Hoffnung auf eine noch lockerere Geldpolitik hat die Börsen in Asien am Freitag kräftig angeschoben. Auslöser war Händlern zufolge eine Aussage von John Williams, dem Präsidenten der Federal Reserve Bank of New York. Williams machte deutlich, dass die US-Notenbank eine schnelle Zinsreaktion zeigen müsse, sollte sich die US-Wirtschaft in Schwierigkeiten befinden.

Die Aussagen des Fed-Vertreters hatten zuvor bereits der Wall Street zu einer sanften Erholung verholfen. Die Märkte rechnen fest mit einer Zinssenkung der Fed Ende Juli. Nun wächst bei Börsianern die Hoffnung, dass die Leitzinsen vielleicht deutlicher gesenkt werden, als zunächst gedacht.

Zusätzlich schoben Inflationsdaten aus Japan die asiatischen Indizes an. Die geringe Preissteigerung in der Kernrate könnte auch die Bank of Japan zu weiteren Lockerungen veranlassen.

Anleger zeigten sich nach einem holprigen Start in die Berichtssaison außerdem mit Blick auf Microsoft <US5949181045> erleichtert. Der Software-Riese bleibt dank seiner florierenden Cloud-Dienste auf Erfolgskurs. Im abgelaufenen Geschäftsquartal konnte Microsoft den Gewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum fast um die Hälfte steigern. Angesichts des Handelsstreits der USA mit China steht die Entwicklung amerikanischer Unternehmen auch in Asien zunehmend im Fokus.

In Japan stieg der Nikkei 225 <JP9010C00002> <XC0009692440> um 2 Prozent auf 21 466,99 Punkte und beendete damit seine bisherige Talfahrt der laufenden Woche. Dennoch steht im japanischen Leitindex auf Wochensicht ein Minus von 1,01 Prozent zu Buche.

In Hongkong legte der Hang Seng <HK0000004322> kurz vor Handelsschluss um 1,11 Prozent zu. Der CSI 300 <CNM0000001Y0>, der die 300 größten börsennotierten Unternehmen vom chinesischen Festland beinhaltet, lag zuletzt 0,93 Prozent im Plus./niw/la/fba

18.07.2019 | 08:42:55 (dpa-AFX)
Aktien Asien Schluss: Gewinnmitnahmen nach durchwachsenen Geschäftszahlen
17.07.2019 | 08:52:51 (dpa-AFX)
Aktien Asien Schluss: Japanischer Leitindex gibt zur Wochenmitte weiter nach
16.07.2019 | 08:40:37 (dpa-AFX)
Aktien Asien Schluss: Nikkei 225 verzeichnet nach Feiertagspause Verluste
15.07.2019 | 08:39:58 (dpa-AFX)
Aktien Asien Schluss: Moderate Gewinne dank Konjunkturdaten aus China
12.07.2019 | 09:10:22 (dpa-AFX)
Aktien Asien: Gemischtes Bild - Zinshoffnungen überwiegen
11.07.2019 | 09:34:45 (dpa-AFX)
Aktien Asien: Zinshoffnungen treiben Börsen nur bedingt an

Chartsignale

Chartsignale

Chartsignale von Traderfox bieten Ihnen die Möglichkeit anhand von technischen Signalen und Formationen Aussagen über Kursverlaufe zu prognostizieren. Durch Klick auf die jeweilige Produktstruktur erhalten Sie passende Produkte ausgehend von der Marktrichtung des Signals. Durch Klick auf das Signal selbst kommen Sie in das Tool "Chart-Trader" und können dort das Chartsignal genauer analysieren.  

Facebook Inc.
short
Bärischer Keil Kursziel EUR 177,89 - 177,89
Iberdrola S.A.
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 8,52 - 8,52
Engie S.A.
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 13,67 - 13,72
Alphabet Inc. Class-C-Namensaktie
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 1.012,20 - 1.012,23
Rhön-Klinikum AG
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 24,33 - 24,33