Werbung: Idee der Woche 19.07.2019

Werbung: Idee der Woche 19.07.2019

Werbung: Idee der Woche 19.07.2019

Werbung: Idee der Woche 19.07.2019

Berkshire Hathaway:
werthaltig investieren
mit Warren Buffett

Berkshire Hathaway:
werthaltig investieren
mit Warren Buffett

Berkshire Hathaway: werthaltig
investieren mit Warren Buffett

Berkshire Hathaway: werthaltig
investieren mit Warren Buffett

Im ersten Quartal 2019 kletterte der Nettogewinn Berkshire Hathaway
auf rund 21,7 Mrd. USD. Begünstigt wurde die positive Entwicklung
nicht nur von der Erholung an den Aktienmärkten.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Besser traden mit System 19.07.2019

Werbung: Besser traden mit System 19.07.2019

Werbung: Besser traden mit System 19.07.2019

Werbung: Besser traden mit System 19.07.2019

Reales 100.000 €
Trading-Depot:
Der zweigeteilte
Aktienmarkt!

Reales 100.000 €
Trading-Depot:
Der zweigeteilte
Aktienmarkt!

Reales 100.000 € Trading-Depot:
Der zweigeteilte Aktienmarkt!

Reales 100.000 € Trading-Depot:
Der zweigeteilte Aktienmarkt!

Wir haben einen gigantischen Performance-Unterschied
zwischen den US-Märkten und den europäischen Aktienmärkten.
Und auch am deutschen Aktienmarkt gibt es zwei Welten.

Besser traden mit DZ BANK Webinaren

Besser traden mit DZ BANK Webinaren

Besser traden mit DZ BANK Webinaren

Besser traden mit DZ BANK Webinaren

Stiehlt Silber
Gold nun die Show?

Stiehlt Silber
Gold nun die Show?

Stiehlt Silber Gold nun die Show?

Stiehlt Silber Gold nun die Show?

„Marktanalyse und Trading 2.0“
Montag, 22.07.2019, um 19 Uhr

„Marktanalyse und Trading 2.0“
Montag, 22.07.2019, um 19 Uhr

Werbung: Rohstoff-Trading 17.07.2019

Werbung: Rohstoff-Trading 17.07.2019

Werbung: Rohstoff-Trading 17.07.2019

Werbung: Rohstoff-Trading 17.07.2019

Brent: Starke US-Daten und
Iran-Konflikt befeuern Ölpreis!

Brent: Starke US-Daten und
Iran-Konflikt befeuern Ölpreis!

Brent: Starke US-Daten und
Iran-Konflikt befeuern Ölpreis!

Brent: Starke US-Daten und
Iran-Konflikt befeuern Ölpreis!

Ein stärkerer Rückgang der US-Öllagerbestände und der Konflikt zwischen
den USA und dem Iran sorgten zuletzt für kräftige Zugewinne beim Ölpreis.
Die Aussichten für Brent sind zumindest kurzfristig weiter positiv.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Zertifikate Spezial 16.07.2019

Werbung: Zertifikate Spezial 16.07.2019

Werbung: Zertifikate Spezial 16.07.2019

Werbung: Zertifikate Spezial 16.07.2019

Commerzbank: Hoher Bewertungsabschlag

Commerzbank: Hoher Bewertungsabschlag

Commerzbank: Hoher Bewertungsabschlag

Commerzbank: Hoher Bewertungsabschlag

Die Commerzbank ist eine der größten Privatbanken
in Deutschland.

Die Commerzbank ist eine der größten Privatbanken in Deutschland und konzentriert sich auf das Geschäft mit Privat- und Firmenkunden mit dem Fokus auf den gehobenen Mittelstand.

Werbung: Hebelprodukte der DZ BANK

Werbung: Hebelprodukte der DZ BANK

Werbung: Hebelprodukte der DZ BANK

Werbung: Hebelprodukte der DZ BANK

Hebelprodukte auf
Tech-Giganten der US-Börsen
Neu: Alibaba, Alphabet,
Facebook, Microsoft

Hebelprodukte auf
Tech-Giganten der US-Börsen
Neu: Alibaba, Alphabet,
Facebook, Microsoft

Hebelprodukte auf Tech-Giganten der US-Börsen
Neu: Alibaba, Alphabet, Facebook, Microsoft

Hebelprodukte auf Tech-Giganten der US-Börsen
Neu: Alibaba, Alphabet, Facebook, Microsoft

Profitieren Sie von den Megatrends Cloud Computing, Social Network,
KI und Online-Shopping mit unseren neuen Optionsscheinen auf die
Basiswerte Alibaba, Alphabet, Facebook und Microsoft.

Verlust des eingesetzten Kapitals möglich.

Unverb. Kursindikationen Unverbindliche Kursindikationen
DAX 21:25:00
12.245,00 0,14%
ESTOXX 17:50:00
3.480,18 -0,08%
Dow Jones 21:25:01
27.216,84 -0,02%
Brent Öl 21:15:00
63,00 0,66%
EUR/USD 21:25:01
1,12182 -0,51%
BUND-F. 21:10:01
173,49 -0,06%

BESSER TRADEN MIT SYSTEM

News

19.07.2019 | 21:15:08 (dpa-AFX)
USA werfen Iran 'eskalierende Gewalt' gegen Großbritannien vor

WASHINGTON (dpa-AFX) - Nach der Beschlagnahmung eines britischen Schiffs haben die USA dem Iran eskalierendes Verhalten gegen Großbritannien vorgeworfen. "Uns sind Berichte bekannt, wonach iranische Kräfte einen britischen Öltanker beschlagnahmt haben", erklärte der Sprecher des Nationalen Sicherheitsrates im Weißen Haus, Garrett Marquis. "Das ist das zweite Mal in etwas mehr als einer Woche, dass das Vereinigte Königreich Ziel eskalierender Gewalt durch das iranische Regime ist." Die USA würden weiterhin mit ihren Verbündeten zusammenarbeiten, "um unsere Sicherheit und Interessen gegen das bösartige Verhalten des Iran zu verteidigen", fügte er hinzu.

Die Iranischen Revolutionsgarden (IRGC) hatten zuvor erklärt, dass sie einen unter britischer Flagge fahrenden Öltanker in der Straße von Hormus gestoppt hätten. Der Tanker habe internationale Vorschriften nicht beachtet, hieß es auf dem Internetportal der Revolutionsgarden. Bei dem Schiff handelt es sich nach Angaben der Revolutionsgarden um die unter britischer Flagge fahrende "Stena Impero".

Das Schiff gehört der schwedischen Firma "Stena Bulk". Das Unternehmen bestätigte den Zwischenfall und teilte mit, dass sich mehrere unbekannte kleinere Boote und ein Hubschrauber der "Stena Impero" genähert hatten, als sich das Schiff in internationalen Gewässern befunden habe./hma/DP/he

19.07.2019 | 21:06:41 (dpa-AFX)
US-Anleihen bleiben im Minus
19.07.2019 | 21:03:50 (dpa-AFX)
Devisen: Eurokurs weiterhin tiefer
19.07.2019 | 20:56:28 (dpa-AFX)
London sucht dringend Informationen zu aufgebrachtem Öltanker
19.07.2019 | 20:26:41 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Iran stoppt unter britischer Flagge fahrenden Öltanker
19.07.2019 | 20:06:02 (dpa-AFX)
Iran stoppt britischen Öltanker im Persischen Golf
19.07.2019 | 19:55:46 (dpa-AFX)
Aktien New York: Dow moderat im Plus

19.07.2019 | 18:16:08 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Richtungslos ins Wochenende

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Ohne klaren Trend und nur wenig verändert haben Europas wichtigste Aktienmärkte die Woche beendet. Der EuroStoxx 50 <EU0009658145> bröckelte am Freitag nach einer festeren Eröffnung im Handelsverlauf ab und rutschte am Nachmittag ins Minus. Letztlich verlor der Leitindex der Eurozone 0,08 Prozent auf 3480,18 Punkte. Auf Wochenbasis ergab sich damit ein Verlust von rund einem halben Prozent für den EuroStoxx.

In Paris legte der französische Cac 40 <FR0003500008> am Freitag um 0,03 Prozent auf 5552,34 Punkte zu. Der britische Leitindex FTSE 100 <GB0001383545> gewann 0,21 Prozent auf 7508,70 Punkte.

Unter den Einzelwerten fielen Publicis <FR0000130577> mit einem Minus von 6,5 Prozent besonders negativ auf. Der Werbekonzern hatte sein Umsatzziel für 2019 gekürzt.

An die Spitze des EuroStoxx setzten sich AB Inbev <BE0003793107> mit einem Plus von 5,5 Prozent. Der weltgrößte Bierbrauer verkauft sein Australien-Geschäft an den japanischen Brauereikonzern Asahi. So will AB Inbev Schulden abbauen. Außerdem erwägt der Konzern weiter einen Börsengang seines Asien-Geschäfts.

Der finnische Großaktionär Fortum <FI0009007132> will nach der kontroversen Hauptversammlung des Energiekonzerns Uniper <DE000UNSE018> den Gesprächsfaden wieder aufnehmen. Die Fortum-Papiere legten um 2,7 Prozent zu.

Der kanadische Bergbaukonzern Barrick Gold <CA0679011084> will das britische Tochterunternehmen Acacia Mining komplett übernehmen. Die Titel von Acacia schnellten um gut 19 Prozent in die Höhe./edh/he

19.07.2019 | 18:00:11 (dpa-AFX)
Aktien Europa Schluss: Richtungslos ins Wochenende
19.07.2019 | 16:52:46 (dpa-AFX)
WDH/EUROSTOXX-FLASH: Moderate Verluste
19.07.2019 | 16:52:20 (dpa-AFX)
EUROSTOXX-FLASH: Moderate Verluste
19.07.2019 | 15:07:09 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt: Dax gibt Gewinne fast komplett ab
19.07.2019 | 12:10:11 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt: Dax hält sich dank Zinsfantasien weiter im Plus
19.07.2019 | 11:49:59 (dpa-AFX)
Aktien Europa: Hoffnung auf niedrigere Zinsen in den USA schiebt die Märkte an

Chartsignale

Chartsignale

Chartsignale von Traderfox bieten Ihnen die Möglichkeit anhand von technischen Signalen und Formationen Aussagen über Kursverlaufe zu prognostizieren. Durch Klick auf die jeweilige Produktstruktur erhalten Sie passende Produkte ausgehend von der Marktrichtung des Signals. Durch Klick auf das Signal selbst kommen Sie in das Tool "Chart-Trader" und können dort das Chartsignal genauer analysieren.  

Berkshire Hathaway Inc. B
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 183,34 - 183,36
Rocket Internet SE
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 24,81 - 24,82
Facebook Inc.
short
Bärischer Keil Kursziel EUR 177,89 - 177,89
Iberdrola S.A.
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 8,52 - 8,52
Engie S.A.
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 13,67 - 13,72