Werbung: Besser traden mit System 08.04.2020

Werbung: Besser traden mit System 08.04.2020

Werbung: Besser traden mit System 08.04.2020

Werbung: Besser traden mit System 08.04.2020

Die Menschheit hat
COVID-19 intellektuell
besiegt: Nun hat es die
Politik in der Hand!

Die Menschheit hat COVID-19
intellektuell besiegt: Nun hat
es die Politik in der Hand!

Die Menschheit hat COVID-19 intellektuell
besiegt: Nun hat es die Politik in der Hand!

Die Menschheit hat COVID-19 intellektuell
besiegt: Nun hat es die Politik in der Hand!

Meine Zuversicht  hat sich glücklicherweise bewahrheitet. Der Markt hat einen
sehr schnellen Stimmungsumschwung vollzogen und sich erholt. Ob es so weitergeht,
hängt davon ab wie schnell die Politik das geregelte Leben wiederherstellen kann.

 

Sonderseite zur Corona-Krise

Sonderseite zur Corona-Krise

Sonderseite zur Corona-Krise

Sonderseite zur Corona-Krise

Corona-Krise,
Wirtschaft & Börse

Corona-Krise,
Wirtschaft & Börse

Corona-Krise, Wirtschaft & Börse

Corona-Krise, Wirtschaft & Börse

Das Coronavirus hält Gesellschaft, Wirtschaft und Börse rund um die Welt
in Atem. Auf dieser Sonderseite wollen wir die aktuelle Lage einordnen und
Ihnen eine Orientierung geben, was Sie als Anleger derzeit tun können.

Werbung: Idee der Woche 08.04.2020

Werbung: Idee der Woche 08.04.2020

Werbung: Idee der Woche 08.04.2020

Werbung: Idee der Woche 08.04.2020

Drägerwerk: Großauftrag
von der US-Regierung

Drägerwerk: Großauftrag
von der US-Regierung

Drägerwerk: Großauftrag
von der US-Regierung

Drägerwerk: Großauftrag von der US-Regierung

Atemschutzmasken und Beatmungsgeräte gehören zum Produktspektrum
von Drägerwerk. Sie sind derzeit besonders gefragt. Jüngst erhielt
das Unternehmen einen Großauftrag für Schutzmasken von der US-Regierung.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Neues auf dzbank-derivate.de 08.04.2020

Werbung: Neues auf dzbank-derivate.de 08.04.2020

Werbung: Neues auf dzbank-derivate.de 08.04.2020

Werbung: Neues auf dzbank-derivate.de 08.04.2020

Beliebte Basiswerte:
Allianz hält trotz Corona
an Dividende fest

Beliebte Basiswerte:
Allianz hält trotz Corona
an Dividende fest

Beliebte Basiswerte: Allianz hält
trotz Corona an Dividende fest

Beliebte Basiswerte: Allianz hält
trotz Corona an Dividende fest

Die Turbulenzen an den Finanzmärkten im Zusammenhang mit der Corona-Krise
spiegeln sich auch in den beliebtesten Basiswerten wider. Während immer mehr
Unternehmen ihre Dividenden streichen, hält die Allianz an ihrer Ausschüttung fest.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Rohstoff-Trading 08.04.2020

Werbung: Rohstoff-Trading 08.04.2020

Werbung: Rohstoff-Trading 08.04.2020

Werbung: Rohstoff-Trading 08.04.2020

Brent startet dynamische
Erholungsbewegung!

Brent startet dynamische
Erholungsbewegung!

Brent startet dynamische Erholungsbewegung!

Brent startet dynamische Erholungsbewegung!

Die Verhandlungen zwischen der OPEC und wichtigen Förderländern
außerhalb des Preiskartells könnten wiederaufgenommen werden. Das
Szenario einer dynamischen Erholungsbewegung bleibt daher intakt.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Unverb. Kursindikationen Unverbindliche Kursindikationen
DAX 09.04.
10.718,00 --
ESTOXX 09.04.
2.892,79 --
Dow Jones 09.04.
23.719,37 --
Brent Öl 09.04.
32,03 --
EUR/USD 11:56:49
1,09420 0,14%
BUND-F. 09.04.
170,64 --

BESSER TRADEN MIT SYSTEM

News

10.04.2020 | 11:49:40 (dpa-AFX)
VIRUS: Bürgerkriegsland Jemen meldet ersten Coronavirus-Fall

ADEN (dpa-AFX) - Mit dem von einem langen Bürgerkrieg zerrütteten Jemen hat das letzte Land der Arabischen Halbinsel seinen ersten Coronafall gemeldet. Die Infizierung sei in der Provinz Hadramaut im Osten des Landes aufgetreten, teilte der jemenitische Notfallausschuss zur Bekämpfung der Corona-Pandemie mit, wie die jemenitische Nachrichtenseite Al-Masdar Online am Freitagmorgen meldete.

Im Jemen herrscht seit mehr als fünf Jahren ein Bürgerkrieg. Wegen der großen humanitären Not in dem ohnehin bettelarmen Land befürchten Hilfsorganisationen viele Opfer, sollte sich die Lungenkrankheit Covid-19 dort ausbreiten. Nach UN-Angaben brauchen im Jemen 24 Millionen Menschen - rund 80 Prozent der Bevölkerung - Hilfe. Die UN sprechen von der schlimmsten humanitären Krise der Neuzeit.

Die Huthi-Rebellen hatten im Jahr 2014 große Teile des Landes überrannt, darunter die Hauptstadt Sanaa. Sie kämpfen gegen die internationale anerkannte Regierung. Diese wird von einer von Saudi-Arabien angeführten Koalition unterstützt. Das Bündnis hatte in dieser Woche überraschend eine zweiwöchige Waffenruhe angekündigt./jku/DP/fba

10.04.2020 | 11:48:59 (dpa-AFX)
VIRUS: Frankreichs Wirtschaftsminister lobt Einigung zu Corona-Hilfspaket
10.04.2020 | 11:46:08 (dpa-AFX)
VIRUS/Neue Quarantänepflicht - Bundespolizei informiert am Flughafen
10.04.2020 | 11:44:32 (dpa-AFX)
Frühzeitige Stimmabgabe vor Parlamentswahl in Südkorea begonnen
10.04.2020 | 11:40:22 (dpa-AFX)
Stadt Frankfurt verbietet Motorrad-Demo am Ostermontag
10.04.2020 | 11:39:00 (dpa-AFX)
Mundschutzpflicht in Litauen in Kraft getreten
10.04.2020 | 11:35:44 (dpa-AFX)
Schneesturm legt Straßen und Strom im US-Bundesstaat Maine lahm