•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Werbung: Idee der Woche 15.10.2021

Werbung: Idee der Woche 15.10.2021

Werbung: Idee der Woche 15.10.2021

Werbung: Idee der Woche 15.10.2021

CompuGroup Medical
digitalisiert den
Gesundheitssektor

CompuGroup Medical
digitalisiert den
Gesundheitssektor

CompuGroup Medical
digitalisiert den Gesundheitssektor

CompuGroup Medical
digitalisiert den Gesundheitssektor

Der MDAX-Konzern entwickelt Software für die Gesundheitsbranche.
Das Unternehmen gehört damit zu den Profiteuren des auch in
diesem Sektor zu verzeichnenden Digitalisierungstrends.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Besser traden mit DZ BANK Webinaren

Besser traden mit DZ BANK Webinaren

Besser traden mit DZ BANK Webinaren

Besser traden mit DZ BANK Webinaren

Inflation allerorten -
Gold vor
weiterer Rally?

Inflation allerorten -
Gold vor weiterer Rally?

Inflation allerorten -
Gold vor weiterer Rally?

Inflation allerorten -
Gold vor weiterer Rally?

Montag, 18.10.2021, um 19 Uhr

Marktanalyse und Trading 2.0!
Montag, 18.10.2021, um 19 Uhr

Werbung: Besser traden mit System 15.10.2021

Werbung: Besser traden mit System 15.10.2021

Werbung: Besser traden mit System 15.10.2021

Werbung: Besser traden mit System 15.10.2021

GEA will mit
veganen Lebensmitteln
kräftig wachsen!

GEA will mit
veganen Lebensmitteln
kräftig wachsen!

GEA will mit veganen
Lebensmitteln kräftig wachsen!

GEA will mit veganen
Lebensmitteln kräftig wachsen!

Seit geraumer Zeit erobern vegane und vegetarische Burger oder andere Fleischersatz-
Produkte auf pflanzlicher Basis die Supermarktregale. Die GEA Group liefert die
passenden Anlagen zur Herstellung dieser "Plant-based Meat"-Spezialitäten.

Werbung: Rohstoff-Trading 13.10.2021

Werbung: Rohstoff-Trading 13.10.2021

Werbung: Rohstoff-Trading 13.10.2021

Werbung: Rohstoff-Trading 13.10.2021

Brent legt
Basis für neuen
Trendschub!

Brent legt
Basis für neuen
Trendschub!

Brent legt Basis für neuen Trendschub!

Brent legt Basis für neuen Trendschub!

Die Ölpreis-Notierungen setzten ihre dynamische Aufwärtsbewegung fort. Da die Nachfrage
weiter zunimmt, viele Ölproduzenten aber Probleme haben, ihre Produktion hochzufahren,
bleiben die Aussichten bullisch. Auch charttechnisch hat sich das Bild bei Brent weiter aufgehellt.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Unverb. Kursindikationen Unverbindliche Kursindikationen
DAX 09:50:26
15.534,50 0,12%
ESTOXX 09:35:15
4.170,58 0,09%
Dow Jones 19.10.
35.457,31 0,56%
Brent Öl 09:40:20
84,49 -0,78%
EUR/USD 09:50:25
1,16190 -0,11%
BUND-F. 09:35:26
168,50 0,03%

News

20.10.2021 | 09:44:34 (dpa-AFX)
WDH: Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax legt leicht zu

(Im 2. Satz wurde ein Redigierfehler behoben: Mittwoch)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Dem Dax <DE0008469008> fehlt nach dem jüngsten Auf und Ab weiter der Schwung. Der deutsche Leitindex dämmte am Mittwoch die Verluste vom Wochenstart ein. Kurz nach dem Handelsbeginn legte der Dax um 0,17 Prozent auf 15 542,92 Punkte zu. Der MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Börsenunternehmen zeigte sich mit plus 0,09 Prozent auf 34 622,32 Punkte wenig verändert. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> sank um 0,02 Prozent auf 4166,01 Zähler.

Gute Unternehmenszahlen aus den USA und auch weitgehend erfreuliche Bilanzen aus Deutschland und Europa allgemein reichen aktuell nicht, um den Optimismus der Anleger neu anzufachen. Um die Marke von 15 500 Punkten tut sich der deutsche Leitindex schwer, was nicht zuletzt auch der Sorge um die Inflationsentwicklung geschuldet sein dürfte.

Die Teuerung werde von den Akteuren an den Finanzmärkten weiter genauestens beobachtet, erklärte Analyst Ralf Umlauf von der Helaba unter Verweis auf die Erzeugerpreise hierzulande, die im September deutlich stärker als erwartet zulegten. Angesichts hoher Energiekosten und Engpässe im internationalen Warenhandel stiegen die Preise, die Hersteller für ihre Waren erhalten, so kräftig wie seit 1974 nicht mehr.

Entspannungssignale gebe es folglich nicht, ebensowenig bei den Ölpreisen, so Umlauf. Während die Inflationserwartung aber weiter anziehe, blieben Vertreter der Europäischen Zentralbank, so wie etwa der französische Notenbankchef Francois Villeroy de Galhau, unverändert entspannt. De Galhau hatte am Vortag erst gesagt, er sehe keinen Grund, die Zinsen vor 2023 zu erhöhen./ck/jha/

20.10.2021 | 09:44:03 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Luxusgüterkonzern Kering steigert Umsätze deutlich - Gucci enttäuscht
20.10.2021 | 09:42:27 (dpa-AFX)
China: Preise für Neubauwohnungen erstmals seit sechs Jahren gefallen
20.10.2021 | 09:41:36 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Deutsche Börse wächst dank Übernahmen und Strompreisanstieg kräftig
20.10.2021 | 09:35:17 (dpa-AFX)
DGAP-News: Tonkens Agrar AG erzielt eine im Vergleich zum Bundesdurchschnitt zufriedenstellende Getreideernte 2021 - bei der noch laufenden Kartoffelernte werden bessere Erträge als im Vorjahr erwartet (deutsch)
20.10.2021 | 09:34:28 (dpa-AFX)
Britische Mediziner fordern sofortige Rückkehr zu Corona-Maßnahmen
20.10.2021 | 09:34:10 (dpa-AFX)
IRW-News: BevCanna Enterprises Inc. : BevCanna gibt Änderung der Forschungslizenz von Health Canada bekannt, die jetzt sensorische Bewertungen im Rahmen von Produktentwicklungsversuchen zulässt