Besser traden mit DZ BANK Webinaren

Besser traden mit DZ BANK Webinaren

Besser traden mit DZ BANK Webinaren

Besser traden mit DZ BANK Webinaren

Technische Analyse
der DZ BANK
19. Februar 2018,
19:00 Uhr

Technische Analyse
der DZ BANK
19. Februar 2018,
19:00 Uhr

The Big Picture - technische Analyse
der DZ BANK
19. Februar 2018, 19:00 Uhr

The Big Picture - technische Analyse der DZ BANK
19. Februar 2018, 19:00 Uhr

Strategische und taktische Einschätzung der Finanzmärkte -
mit praxisnahen Trading-Strategien

Werbung: Besser traden mit System 14.02.2018

Werbung: Besser traden mit System 14.02.2018

Werbung: Besser traden mit System 14.02.2018

Werbung: Besser traden mit System 14.02.2018

Wurde der Markt manipuliert
oder machen Kurse
hier die Nachrichten?

Wurde der Markt manipuliert
oder machen Kurse
hier die Nachrichten?

Wurde der Markt manipuliert oder
machen Kurse hier die Nachrichten?

Wurde der Markt manipuliert oder
machen Kurse hier die Nachrichten?

Kurse machen Nachrichten. Das gilt zumindest dann,
wenn es um den Gesamtmarkt geht. Je spannender die
Nachricht klingt, desto stärker steigt ihre Verbreitung an.

Werbung: Idee der Woche 16.02.2018

Werbung: Idee der Woche 16.02.2018

Werbung: Idee der Woche 16.02.2018

Werbung: Idee der Woche 16.02.2018

Deutsche Telekom
profitiert von
starkem US-Geschäft

Deutsche Telekom
profitiert von
starkem US-Geschäft

Deutsche Telekom profitiert
von starkem US-Geschäft

Deutsche Telekom profitiert
von starkem US-Geschäft

Die Deutsche Telekom will in den nächsten Jahren bei Umsatz und
bereinigtem EBITDA wieder wachsen. Als einen wesentlichen
Wachstumstreiber sehen wir weiterhin die Tochter T-Mobile US.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Besser traden mit dem 1x1 der Geldanlage
(Staffel 2) 16.02.2018

Besser traden mit dem 1x1 der Geldanlage
(Staffel 2) 16.02.2018

Besser traden mit dem 1x1 der Geldanlage (Staffel 2) 16.02.2018

Besser traden mit dem 1x1 der Geldanlage (Staffel 2) 16.02.2018

2. Teil: Welche
Produkte für
welche Anleger?

2. Teil: Welche
Produkte für
welche Anleger?

2. Teil: Welche Produkte
für welche Anleger?

2. Teil: Welche Produkte für welche Anleger?

Bei der Geldanlage haben Faktoren wie der Anlage-
horizont, das Anlageziel und die Risikobereitschaft
entscheidenden Einfluss auf die Produktauswahl.

Werbung: Zertifikate Spezial 12.02.2018

Werbung: Zertifikate Spezial 12.02.2018

Werbung: Zertifikate Spezial 12.02.2018

Werbung: Zertifikate Spezial 12.02.2018

Sanofi: „Seltene Bluterkrankungen“ sollen bei geplantem Wachstum mithelfen

Sanofi: „Seltene Bluterkrankungen“ sollen bei geplantem Wachstum mithelfen

Sanofi: „Seltene Bluterkrankungen“ sollen bei geplantem Wachstum mithelfen

Sanofi: „Seltene Bluterkrankungen“ sollen bei geplantem Wachstum mithelfen

Der französische Gesundheitskonzern Sanofi ist in den Bereichen Pharma, Generika und verschreibungsfreie Produkte aktiv.

Werbung: Rohstoff-Trading 14.02.2018

Werbung: Rohstoff-Trading 14.02.2018

Werbung: Rohstoff-Trading 14.02.2018

Werbung: Rohstoff-Trading 14.02.2018

Brent: Scharfer
Rücksetzer eröffnet
Rebound-Chance!

Brent: Scharfer
Rücksetzer eröffnet
Rebound-Chance!

Brent: Scharfer Rücksetzer
eröffnet Rebound-Chance!

Brent: Scharfer Rücksetzer
eröffnet Rebound-Chance!

Wir sehen das übergeordnet bullische Szenario bei Brent weiter intakt.
Nach der kräftigen Korrekturbewegung ist Brent kurzfristig überverkauft,
was u.E. gute Chancen auf einen antizyklischen Long-Einstieg erlaubt.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Hebelprodukte der DZ BANK

Werbung: Hebelprodukte der DZ BANK

Werbung: Hebelprodukte der DZ BANK

Werbung: Hebelprodukte der DZ BANK

Schalten Sie
in den
nächsten Gang!

Schalten Sie
in den
nächsten Gang!

Schalten Sie in den nächsten Gang!

Schalten Sie in den nächsten Gang!

Mit Hebelprodukten der DZ BANK können Trader in den
nächsten Gang schalten und auf eine der breitesten
Produktpaletten auf deutsche Basiswerte zurückgreifen.

Verlust des eingesetzten Kapitals möglich.

Unverb. Kursindikationen Unverbindliche Kursindikationen
DAX 08:52:54
12.405,50 0,16%
ESTOXX 19.02.
3.407,79 --
Brent Öl 08:42:19
65,54 -0,12%
Gold 08:52:56
1.338,21 -0,32%
EUR/USD 08:52:55
1,23639 -0,36%
BUND-F. 08:37:56
157,99 -0,19%

Der menschliche Faktor 14.02.2018

Der menschliche Faktor 14.02.2018

Der menschliche Faktor 14.02.2018

Der menschliche Faktor 14.02.2018

Sonnenschein
nach reinigendem
Gewitter?

Sonnenschein
nach reinigendem
Gewitter?

Sonnenschein nach reinigendem Gewitter?

Sonnenschein nach reinigendem Gewitter?

Die extrem „bullische Schlagseite“ hat sich abgebaut, insbesondere die seit
Mitte November laufende Übertreibung am Markt wurde kursmäßig zu 100%
korrigiert. Die Investoren haben Angst, dass die Kurse weiter nach unten rauschen.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

News

20.02.2018 | 08:42:16 (dpa-AFX)
Autozulieferer Grammer leidet unter Eigentümerstreit

AMBERG (dpa-AFX) - Der Streit um das Sagen beim Autozulieferer Grammer <DE0005895403> hat in der Jahresbilanz deutliche Spuren hinterlassen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern sackte im vergangenen Jahr um 11 Prozent auf rund 65 Millionen Euro ab, wie das im SDax <DE0009653386> notierte Unternehmen am Dienstag auf Basis vorläufiger Zahlen in Amberg mitteilte.

Grammer hatte wegen der Querelen um die Einflussnahme der Investorenfamilie Hastor bereits mehrfach auf hohe Sonderkosten und eine Zurückhaltung der Kunden verwiesen. Im Oktober hatte das Management um Hartmut Müller die Prognose gesenkt, weil ein gewichtiger Folgeauftrag wegfiel und das Unternehmen 10 Millionen Euro an Sonderkosten verbuchte. Die um Sondereffekte bereinigte Umsatzrendite (Ebit) stieg den Angaben zufolge jedoch von 4 auf 4,5 Prozent.

Beim Umsatz konnte Grammer vom Aufschwung bei Nutzfahrzeugen profitieren. Grammer fertigt unter anderem Mittelkonsolen, Arm- und Kopfstützen für Pkw und baut zudem Sitze für Nutzfahrzeuge. Der Umsatz insgesamt kletterte um 5 Prozent auf 1,79 Milliarden Euro. Den kompletten Jahresbericht legt Grammer am 21. März vor. In diesem Jahr sollen Erlös und bereinigte Rendite weiter zulegen.

Die bosnische Investorenfamilie Hastor war groß bei Grammer eingestiegen und wollte die Macht bei den Oberpfälzern übernehmen, was auf der Hauptversammlung im Mai vergangenen Jahres jedoch scheiterte. Die Hastors sind in der deutschen Autoindustrie nicht gut angesehen, vor allem seit sie VW <DE0007664039> mit Lieferstopps unter Druck gesetzt und wichtige Fertigungsstraßen für Tage lahmgelegt hatten. VW ist auch größter Kunde bei Grammer./men/nas/fba

20.02.2018 | 08:41:28 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Deutsche Pfandbriefbank AG (deutsch)
20.02.2018 | 08:39:40 (dpa-AFX)
Deutsche Anleihen starten schwächer
20.02.2018 | 08:35:52 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Equinet senkt Axel Springer auf 'Reduce' - Ziel 66,50 Euro
20.02.2018 | 08:34:38 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Covestro nach Zahlen vorbörslich bester MDax-Wert
20.02.2018 | 08:31:02 (dpa-AFX)
DGAP-News: CeoTronics AG: CeoTronics gewinnt Ausschreibung eines nördlichen Bundeslandes für Digitalfunk-Audiozubehör (deutsch)
20.02.2018 | 08:30:14 (dpa-AFX)
DGAP-News: PANTAFLIX AG setzt umfassende Nachhaltigkeitsstrategie um (deutsch)

Chartsignale

Chartsignale

Chartsignale von Traderfox bieten Ihnen die Möglichkeit anhand von technischen Signalen und Formationen Aussagen über Kursverlaufe zu prognostizieren. Durch Klick auf die jeweilige Produktstruktur erhalten Sie passende Produkte ausgehend von der Marktrichtung des Signals. Durch Klick auf das Signal selbst kommen Sie in das Tool "Chart-Trader" und können dort das Chartsignal genauer analysieren.  

Société Générale S.A.
short
Doppel Top Kursziel EUR 46,36 - 46,37
ADVA Optical Networking SE
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 6,30 - 6,30
ADVA Optical Networking SE
short
Bärischer Keil Kursziel EUR 6,30 - 6,30
ADVA Optical Networking SE
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 6,30 - 6,30
LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton S.E.
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 245,27 - 245,28

Werbung

DAX (Performance)

  • 12.385,60 PKT
  • --
  • WKN 846900
  • (19.02., 17:45:00)

Passende Produkte für steigende Märkte

WKN DD6JWU
Produkttyp long
Kurs 7,58 EUR
Basiswert DAX (Performance)
Knock-Out 11.765,00 PKT
Hebel 16,34x

171 weitere Mini-Futures Zum Produkt

WKN DD6CYW
Produkttyp long
Kurs 6,75 EUR
Basiswert DAX (Performance)
Knock-Out 11.760,00 PKT
Hebel 18,39x

287 weitere Turbos Zum Produkt

Mini-Futures Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich