Werbung: Traden lernen - mit System 15.11.2017

Werbung: Traden lernen - mit System 15.11.2017

Werbung: Traden lernen - mit System 15.11.2017

Werbung: Traden lernen - mit System 15.11.2017

Die Märkte sind im Korrekturmodus:
Was bedeutet das für unser
Trendfolge-Konzept?

Die Märkte sind im Korrekturmodus:
Was bedeutet das für unser
Trendfolge-Konzept?

Die Märkte sind im Korrekturmodus:
Was bedeutet das für unser
Trendfolge-Konzept?

Die Märkte sind im Korrekturmodus:
Was bedeutet das für unser
Trendfolge-Konzept?

Wenn meine Depotwerte Zahlen melden, bin ich in einer
nervösen Grundstimmung, aber gelassen in meinen Handlungen.

Werbung: Zertifikate Spezial 20.11.2017

Werbung: Zertifikate Spezial 20.11.2017

Werbung: Zertifikate Spezial 20.11.2017

Werbung: Zertifikate Spezial 20.11.2017

Bayer: Monsanto-Übernahme dominiert 2018

Bayer: Monsanto-Übernahme dominiert 2018

Bayer: Monsanto-Übernahme dominiert 2018

Bayer: Monsanto-Übernahme dominiert 2018

Bayer ist ein global agierendes Life Science-Unternehmen.

Bayer ist ein global agierendes Life Science-Unternehmen mit den Segmenten Pharma, Consumer Health, Pflanzenschutz sowie dem Geschäftsfeld Tiergesundheit.

Werbung: Idee der Woche 17.11.2017

Werbung: Idee der Woche 17.11.2017

Werbung: Idee der Woche 17.11.2017

Werbung: Idee der Woche 17.11.2017

Deutsche Telekom
verzeichnet starkes
US-Geschäft

Deutsche Telekom
verzeichnet starkes
US-Geschäft

Deutsche Telekom verzeichnet starkes US-Geschäft

Deutsche Telekom verzeichnet starkes US-Geschäft

Die Deutsche Telekom ist eines der weltweit führenden integrierten
Telekommunikationsunternehmen mit rund 165 Mio. Mobilfunkkunden,
28,5 Mio. Festnetz- und 18,5 Mio. Breitbandanschlüssen.

 

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Der menschliche Faktor 08.11.2017

Der menschliche Faktor 08.11.2017

Der menschliche Faktor 08.11.2017

Der menschliche Faktor 08.11.2017

Trendbewegung trotz
selten starker Dynamik
noch nicht ausgereizt?

Trendbewegung trotz
selten starker Dynamik
noch nicht ausgereizt?

Trendbewegung trotz selten starker
Dynamik noch nicht ausgereizt?

Trendbewegung trotz selten starker
Dynamik noch nicht ausgereizt?

Nachdem deutsche Blue Chips ihr sentimenttechnisch abzuleitendes
Nachholpotenzial gegenüber  dem US-Markt zuletzt heben konnten,
scheint sich die Lage aktuell wieder umzukehren.

Werbung: Expertenlounge 15.11.2017

Werbung: Expertenlounge 15.11.2017

Werbung: Expertenlounge 15.11.2017

Werbung: Expertenlounge 15.11.2017

Altehrwürdiger
Dow Jones im
Aufwärtstrend

Altehrwürdiger
Dow Jones im
Aufwärtstrend

Altehrwürdiger Dow Jones
im Aufwärtstrend

Altehrwürdiger Dow Jones
im Aufwärtstrend

Charttechnisch betrachtet, befindet sich der
Dow Jones Industrial Average unserer Ansicht
nach in einem intakten langfristigen Aufwärtstrend.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Unverb. Kursindikationen Unverbindliche Kursindikationen
DAX 12:39:50
13.123,68 0,50%
ESTOXX 12:39:45
3.575,51 0,40%
Brent Öl 12:44:42
62,36 0,34%
Gold 12:54:45
1.277,91 0,13%
EUR/USD 12:54:50
1,17260 -0,06%
BUND-F. 12:39:41
163,18 0,19%

Werbung: Neues auf dzbank-derivate.de 10.11.2017

Werbung: Neues auf dzbank-derivate.de 10.11.2017

Werbung: Neues auf dzbank-derivate.de 10.11.2017

Werbung: Neues auf dzbank-derivate.de 10.11.2017

Beliebte Basiswerte: EUR/USD -
Konsolidierung bietet Chance

Beliebte Basiswerte: EUR/USD -
Konsolidierung bietet Chance

Beliebte Basiswerte: EUR/USD -
Konsolidierung bietet Chance

Beliebte Basiswerte: EUR/USD -
Konsolidierung bietet Chance

Ein gefragter Basiswert war im Oktober das Währungspaar EUR/USD.
Im laufenden Jahr konnte der Euro gegenüber dem US-Dollar einiges an Boden
gutmachen. Die aktuelle Konsolidierung könnte sich als interessante Chance erweisen.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

News

21.11.2017 | 12:48:19 (dpa-AFX)
EU-weite Schnäppchenjagd im Internet wird einfacher

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die Schnäppchenjagd im Internet wird für EU-Bürger noch einfacher. Ein neues Regelungspaket sieht vor, die Rechte von Kunden in wesentlichen Bereichen zu stärken. So wird es Händlern künftig nicht mehr möglich sein, ausländische Käufer von ihren Angeboten auszuschließen, wie die EU-Kommission am Dienstag mitteilte.

Als ein Beispiel nannte die Brüsseler Behörde den Fall eines belgischen Kunden, der über eine deutsche Website einen günstigen Kühlschrank erwerben will. Ihm darf der Kauf künftig nicht mehr verweigert werden. Stattdessen muss der Händler dem ausländischen Kunden die Möglichkeit anbieten, das Produkt abzuholen oder den Transport zu organisieren - wenn er es nicht selbst ins Ausland schicken will.

Zudem wird es zum Beispiel Freizeitparks wie Disneyland Paris nicht mehr erlaubt sein, deutsche Kunden dazu zu zwingen, ihre Eintrittskarten auf der deutschen Website des Unternehmens zu kaufen. So könnten diese künftig zum Beispiel auf der französischen Website ihre Tickets erwerben, wenn diese dort günstiger sind.

Auf das neue Regelungspaket einigten sich nach Angaben der EU-Kommission Regierungsvertreter der Mitgliedstaaten sowie Vertreter der Europaparlaments und der Kommission. Es soll bis Ende kommenden Jahres in Kraft treten.

"Heute haben wir einen Schlussstrich unter die ungerechtfertigte Diskriminierung beim Online-Shopping gezogen", kommentierte der für den digitalen Binnenmarkt zuständige Vizekommissionspräsident Andrus Ansip. Die Zeiten, in denen ausländische Kunden geblockt oder auf andere Seiten umgeleitet würden, seien damit vorbei./aha/DP/zb

21.11.2017 | 12:47:49 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: HelloFresh SE (deutsch)
21.11.2017 | 12:47:28 (dpa-AFX)
Bundesratspräsident: Schwierige Dreierkoalitionen werden Normalfall
21.11.2017 | 12:43:06 (dpa-AFX)
Deutsche Anleihen: Gewinne - aber weiter verhaltene Reaktion auf Jamaika-Aus
21.11.2017 | 12:42:11 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Uniper-Chef drängt bei Fortum-Angebot weiter auf Unabhängigkeit
21.11.2017 | 12:40:35 (dpa-AFX)
Preis für Opec-Rohöl legt zu
21.11.2017 | 12:37:23 (dpa-AFX)
OTS: vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. / Zum vbw Index ...

Technische Analyse DAX

Mit dem Trader Daily geben Ihnen unsere Experten vom ausgezeichneten DZ BANK Research eine aktuelle Einschätzung über das Marktgeschehen. Durch das Video erhalten Sie schon morgens Informationen über unsere Erwartungen an den Börsentag. Wir zeigen Ihnen außerdem relevante Unterstützungs- und Widerstandslinien und informieren Sie über dazu passende Produkte.

21.11.2017 08:16

DAX: Unterstützungszone erneut verteidigt

Technische Analyse DAX Aktualisierung 21.11.2017 PDF 0,5 MB
  • 1.Widerstand 13.090
  • 2.Widerstand 13.525
  • 1.Unterstützung 12.850
  • 2.Unterstützung 12.675
Quellenangabe: DZ BANK Research
21.11.2017 08:16

DAX: Unterstützungszone erneut verteidigt

Mit den gestrigen Zukäufen konnte die charttechnische Unterstützungszone zwischen 12.950 und 12.890 Punkten erneut behauptet werden. Insbesondere die Verteidigung des 38,2%-Fibonacci-Retracements der aufwärts gerichteten Bewegung seit Ende August um 12.890 Punkte deutet unverändert einen intakten mittelfristigen Aufwärtstrend an. Hierdurch ergibt sich unverändert die Chance, auf Basis der kurzfristig „überverkauften“ Situation einen erneuten positiven Impuls in Richtung des Allzeithochs um 13.525 Punkte zu generieren. Unverändert besitzt jedoch die oben genannte Unterstützungszone auch unter sentiment-technischen Gesichtspunkten eine hohe Bedeutung.

Technische Analyse DAX Aktualisierung 21.11.2017 PDF 0,5 MB
  • 1.Widerstand 13.090
  • 2.Widerstand 13.525
  • 1.Unterstützung 12.850
  • 2.Unterstützung 12.675
Quellenangabe: DZ BANK Research

Börsenbericht

21.11.2017 10:31 | Börsenbericht | Länge: 1:36

Uniper lehnt Übernahme durch Fortum ab, ProSiebenSat.1 profitiert von Analyse

Der Vorstand des Kraftwerksbetreibers Uniper empfiehlt seinen Aktionären, der geplanten Übernahme durch den finnischen Energiekonzern Fortum nicht zuzustimmen. Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 schafft es dagegen an die Dax-Spitze.

Mehr
  • DAX (Performance)

    13.123,68

    0,50%

    15.663 Produkte
  • ProSiebenSat.1 Media SE

    26,610

    1,91%

    2.033 Produkte
  • Uniper SE

    23,850

    0,21%

    239 Produkte
  • Volkswagen AG Vz.

    171,45

    3,66%

    2.665 Produkte

Chartsignale

Chartsignale

Chartsignale von Traderfox bieten Ihnen die Möglichkeit anhand von technischen Signalen und Formationen Aussagen über Kursverlaufe zu prognostizieren. Durch Klick auf die jeweilige Produktstruktur erhalten Sie passende Produkte ausgehend von der Marktrichtung des Signals. Durch Klick auf das Signal selbst kommen Sie in das Tool "Chart-Trader" und können dort das Chartsignal genauer analysieren.  

Orange S.A.
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 14,12 - 14,12
BNP Paribas S.A.
short
Bärischer Keil Kursziel EUR 63,00 - 63,00
VAPIANO SE
short
Doppel Top Kursziel EUR 21,13 - 21,15
Voestalpine AG
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 47,58 - 47,63
Voestalpine AG
short
Unterstützungslinie Kursziel EUR 47,58 - 47,64

Werbung

DAX (Performance)

  • 13.123,68 PKT
  • 0,50%
  • WKN 846900
  • (21.11., 12:39:50)

Passende Produkte für steigende Märkte

WKN DD1026
Produkttyp long
Kurs 7,74 EUR
Basiswert DAX (Performance)
Knock-Out 12.461,50 PKT
Hebel 16,94x

21 weitere Mini-Futures Zum Produkt

WKN DD115H
Produkttyp long
Kurs 6,92 EUR
Basiswert DAX (Performance)
Knock-Out 12.460,00 PKT
Hebel 18,98x

564 weitere Turbos Zum Produkt

WKN DD116N
Produkttyp long
Kurs 6,78 EUR
Basiswert DAX (Performance)
Knock-Out 12.465,79 PKT
Hebel 19,36x

106 weitere Endlos Turbos Zum Produkt

Mini-Futures Turbos Endlos Turbos

Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten / Emittentin DZ BANK / Verlust des eingesetzten Kapitals möglich

Markterwartung

Für jede Marktentwicklung zeigen wir Ihnen ein passendes Produkt. Mit einem Klick auf den darunter liegenden Balken gelangen Sie zu weiteren passenden Produkten dieser Markterwartung

Für jede Markterwartung passende Produkte im Angebot

Sie rechnen mit steigenden Kursen? Sie erwarten gleichbleibende Kurse? Oder gehen Sie von fallenden Marktbewegungen aus? Unabhängig davon wie sich die Börsenkurse entwickeln. Mit den Derivaten der DZ BANK finden Sie immer passende Produkte für Ihre Markterwartung

  • DAX (Performance)
    Bonus

    8,54% Bonusrenditechance in %

    19,99% Abstand zur Barriere in %

  • DAX (Performance)
    Discount

    7,42% Seitwärtsrendite p.a.

    3,87% Discount in %

  • DAX (Performance)
    BonusRevCap

    84,70% Bonusrenditechance in %

    9,73% Abstand zur Barriere in %

Weitere Produkte passend zu Ihrer Markterwartung