Sonderseite zur Corona-Krise

Sonderseite zur Corona-Krise

Sonderseite zur Corona-Krise

Sonderseite zur Corona-Krise

Corona-Krise,
Wirtschaft & Börse

Corona-Krise,
Wirtschaft & Börse

Corona-Krise, Wirtschaft & Börse

Corona-Krise, Wirtschaft & Börse

Das Coronavirus hält Gesellschaft, Wirtschaft und Börse rund um die Welt
in Atem. Auf dieser Sonderseite wollen wir die aktuelle Lage einordnen und
Ihnen eine Orientierung geben, was Sie als Anleger derzeit tun können.

Werbung: Besser traden mit System 03.04.2020

Werbung: Besser traden mit System 03.04.2020

Werbung: Besser traden mit System 03.04.2020

Werbung: Besser traden mit System 03.04.2020

Historisches Novum:
Keynesianische
Interventionspolitik
ganz nach dem Lehrbuch!

Historisches Novum:
Keynesianische
Interventionspolitik
ganz nach dem Lehrbuch!

Keynesianische Interventionspolitik
ganz nach dem Lehrbuch!

Historisches Novum: Keynesianische
Interventionspolitik ganz nach dem Lehrbuch!

Die Staaten setzen mit gigantischen Milliardenpaketen alles daran,
die aggregierte Nachfragekurve und damit die geballte Kaufkraft
der Konsumenten nicht einbrechen zu lassen.

Werbung: Idee der Woche 03.04.2020

Werbung: Idee der Woche 03.04.2020

Werbung: Idee der Woche 03.04.2020

Werbung: Idee der Woche 03.04.2020

Vonovia:
gewohnt wird immer

Vonovia:
gewohnt wird immer

Vonovia: gewohnt wird immer

Vonovia: gewohnt wird immer

Die Ungewissheit über die Folgen der Corona-Krise betrifft derzeit auch die
Unternehmen aus der Immobilienbranche. Bei Vonovia haben die Kursrückgänge
zu einem deutlichen Abschlag des Aktienpreises auf den Net Asset Value geführt.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Unverb. Kursindikationen Unverbindliche Kursindikationen
DAX 07.04.
10.174,00 --
ESTOXX 07.04.
2.857,67 --
Dow Jones 07.04.
22.653,86 -0,12%
Brent Öl 06:39:19
32,67 0,83%
EUR/USD 06:49:39
1,08660 -0,21%
BUND-F. 06:32:54
170,73 -0,01%

BESSER TRADEN MIT SYSTEM

News

08.04.2020 | 06:40:53 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Shop Apotheke schließt Kapitalerhöhung ab - hohe Nachfrage

VENLO (dpa-AFX) - Der Online-Arzneimittelhändler Shop Apotheke <NL0012044747> hat den Kapitalmarkt erfolgreich angezapft. In einem beschleunigten Verfahren sind rund 1,12 Millionen Aktien für 58 Euro je Stück bei institutionellen Investoren platziert worden, teilte das im SDax <DE0009653386> notierte Unternehmen in der Nacht zu Mittwoch in Venlo mit. Der ursprüngliche Betrag der Kapitalerhöhung sei von 55 Millionen aufgrund der sehr starken Nachfrage auf 65 Millionen Euro erhöht worden. Der Platzierungspreis liegt rund 8,4 Prozent unter dem Xetra-Schlusskurs vom Dienstag.

Shop Apotheke besorgte sich das neue Geld für Investitionen, weil die Folgen der Covid-19-Pandemie zu beschleunigtem Wachstum führten. Zudem gebe es nun Klarheit beim Zeitpunkt der Einführung des elektronischen Rezepts in Deutschland, hieß es weiter.

Einzelne Mitglieder des Vorstands und der Hauptaktionär der Gesellschaft haben sich den Angaben zufolge an der Kapitalerhöhung beteiligt. Das Bezugsrecht ist bei der Maßnahme ausgeschlossen.

Darüber hinaus bekräftigte der Vorstand am Dienstagabend die Prognose für das laufende Geschäftsjahr, den Breakeven auf Basis des bereinigten Ergebnisses vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) zu erreichen. Auch an der längerfristigen Prognose einer stabilen Ebit-Marge von mehr als 6 Prozent werde festgehalten, hieß es weiter./stk/mis

08.04.2020 | 06:39:32 (dpa-AFX)
VIRUS/ROUNDUP/Corona-Rettungspaket: Auch EU-Nachtsitzung vorerst ohne Ergebnis
08.04.2020 | 06:38:11 (dpa-AFX)
VIRUS/Südkorea verschärft Einreisekontrolle für Ausländer
08.04.2020 | 06:37:55 (dpa-AFX)
VIRUS/Blutplasma-Therapie soll Corona-Patienten helfen
08.04.2020 | 06:37:24 (dpa-AFX)
Entscheidung über Betrugsprozess gegen Ex-VW-Chef Winterkorn offen
08.04.2020 | 06:35:01 (dpa-AFX)
VIRUS/ROUNDUP: Corona-Krise stoppt Aufschwung im Handwerk
08.04.2020 | 06:20:02 (dpa-AFX)
VIRUS/ROUNDUP: Trump stellt WHO in Corona-Krise an den Pranger - und droht