Werbung: Zertifikate Spezial 14.10.2019

Werbung: Zertifikate Spezial 14.10.2019

Werbung: Zertifikate Spezial 14.10.2019

Werbung: Zertifikate Spezial 14.10.2019

Deutsche Post: Vorstellung der neuen Strategie und Mittelfristziele 2020-22

Deutsche Post: Vorstellung der neuen Strategie und Mittelfristziele 2020-22

Deutsche Post: Vorstellung der neuen Strategie und Mittelfristziele 2020-22

Deutsche Post: Vorstellung der neuen Strategie und Mittelfristziele 2020-22

Die Deutsche Post DHL bietet ihren Kunden sowohl einfach zu handhabende Standardprodukte als auch maßgeschneiderte Lösungen – vom Dialogmarketing über die eCommerce-bezogene Logistik bis zur industriellen Versorgungskette.

Werbung: Idee der Woche 11.10.2019

Werbung: Idee der Woche 11.10.2019

Werbung: Idee der Woche 11.10.2019

Werbung: Idee der Woche 11.10.2019

McDonald’s: der King
im Fastfood-Geschäft

McDonald’s: der King
im Fastfood-Geschäft

McDonald’s: der King im Fastfood-Geschäft

McDonald’s: der King im Fastfood-Geschäft

McDonald‘s ist der König in der Systemgastronomie. Das Geschäftsmodell
ist relativ einfach und seit Jahrzehnten hoch profitabel. Wir sehen gute
Chancen, dass sich die Erfolgsgeschichte des Fastfood-Riesen fortsetzt.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Besser traden mit System 11.10.2019

Werbung: Besser traden mit System 11.10.2019

Werbung: Besser traden mit System 11.10.2019

Werbung: Besser traden mit System 11.10.2019

Reales 100.000 €
Trendfolge-Depot:
Das ist cool!

Reales 100.000 €
Trendfolge-Depot:
Das ist cool!

Reales 100.000 € Trendfolge-Depot:
Das ist cool!

Reales 100.000 € Trendfolge-Depot:
Das ist cool!

Ein Trump-Tweet, dass die Handelsgespräche mit China gut laufen würden,
lässt die Aktienmärkte stark anziehen. Es ist irgendwie cool, dass wir
im Twitter-Zeitalter wichtige Informationen aus erster Hand bekommen.

Werbung: Neues auf dzbank-derivate.de 11.10.2019

Werbung: Neues auf dzbank-derivate.de 11.10.2019

Werbung: Neues auf dzbank-derivate.de 11.10.2019

Werbung: Neues auf dzbank-derivate.de 11.10.2019

Beliebte Basiswerte:
EURO STOXX 50
mittelfristig interessant

Beliebte Basiswerte:
EURO STOXX 50
mittelfristig interessant

Beliebte Basiswerte: EURO STOXX 50
mittelfristig interessant

Beliebte Basiswerte: EURO STOXX 50
mittelfristig interessant

Seit Ende April tritt der EURO STOXX 50 mehr oder weniger auf der Stelle.
Zwar bestehen die bekannten Risikofaktoren fort. Doch es gibt auch positive
Einflussfaktoren, aus denen sich neues Aufwärtspotenzial ergeben könnte.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

ZertifikateAwards 2019/2020

ZertifikateAwards 2019/2020

ZertifikateAwards 2019/2020

ZertifikateAwards 2019/2020

Ihre Stimme für die
DZ BANK!

Ihre Stimme für die
DZ BANK!

Ihre Stimme für die DZ BANK!

Ihre Stimme für die DZ BANK!

Stimmen Sie für die DZ BANK als
„Zertifikatehaus des Jahres“!

Stimmen Sie bis zum 31. Oktober 2019 für die DZ BANK
in den Kategorien „Zertifikatehaus des Jahres“ und
„Zertifikat des Jahres“ sowie für den GENO Broker
als „Bester Online-Broker“!

Unverb. Kursindikationen Unverbindliche Kursindikationen
DAX 11:14:04
12.539,50 0,42%
ESTOXX 10:59:00
3.570,54 0,40%
Dow Jones 14.10.
26.787,36 -0,11%
Brent Öl 11:04:06
58,35 -1,37%
EUR/USD 11:14:05
1,10223 -0,03%
BUND-F. 10:59:03
172,66 0,06%

BESSER TRADEN MIT SYSTEM

Wochenbericht 11.10.2019

Reales 100.000 € Trendfolge-Depot: Das ist cool!

Ein Trump-Tweet, dass die Handelsgespräche mit China gut laufen würden, lässt die Aktienmärkte stark anziehen. Es ist irgendwie cool, dass wir im Twitter-Zeitalter ganz demokratisch wichtige Informationen aus erster Hand bekommen.

News

15.10.2019 | 11:08:23 (dpa-AFX)
Umweltorganisation WWF hält Ostsee-Fangmengen für zu hoch

HAMBURG (dpa-AFX) - Die Umweltorganisation WWF hat die beschlossenen Fangmengen für die Ostseefischerei als zu hoch kritisiert. Angesichts der Klimakrise, die sich schon jetzt negativ auf die Dorsch- und Heringsbestände auswirke, seien die erlaubten Fangmengen ein riskantes Spiel für das Ökosystem und gefährdeten die Zukunft von Fischbeständen und Fischern, heißt es in einer WWF-Mitteilung vom Dienstag. "Mit einem kollabierenden Ökosystem kann man keinen Kompromiss schließen", sagte Fischereiexpertin Stella Nemecky. Wegen steigender Wassertemperaturen und sinkender Sauerstoffkonzentration überlebten weniger Fischlarven, so dass kaum Nachwuchs für die überfischten Bestände heranwachsen könne.

Nach Einschätzung des WWF werden die westlichen Fischbestände der Ostsee, die für die deutsche Fischerei interessant sind, stärker befischt als wissenschaftlich empfohlen. So wurde für den westlichen Hering eine Kürzung der Fangmenge um 65 Prozent ausgesprochen, die nach Ansicht der Umweltorganisation die Erosion der Bestände nicht verhindern werde. Hier sei ein Fangstopp notwendig. Beim westlichen Dorsch fordert der WWF eine Kürzung der Quote um 68 Prozent statt der beschlossenen 60 Prozent./egi/DP/nas

15.10.2019 | 11:06:53 (dpa-AFX)
DGAP-News: JDC Group AG: Jung, DMS & Cie. Pool GmbH plant Begebung einer neuen fünfjährigen Unternehmensanleihe (deutsch)
15.10.2019 | 11:04:29 (dpa-AFX)
DGAP-News: CompuGroup Medical SE: Dr. Eckart Pech verstärkt Vorstand der CompuGroup Medical SE (deutsch)
15.10.2019 | 11:02:52 (dpa-AFX)
Großbritannien: Arbeitslosenquote steigt überraschend
15.10.2019 | 11:02:11 (dpa-AFX)
Nach Protesten Flüge in Barcelona gestrichen
15.10.2019 | 10:52:14 (dpa-AFX)
DGAP-Adhoc: CONSUS Real Estate AG:Inhaber der EUR 200.000.000 4,00 % Schuldverschreibungen fällig 2022 beschließen einstimmig die vorgeschlagenen Änderungen der Bedingungen zur Anpassung an marktübliche Wandlungsprozesse (deutsch)
15.10.2019 | 10:48:24 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS 2: Optimistischere Jahresziele treiben Hellofresh auf Rekordhoch