Kundenbefragung

Kundenbefragung

Kundenbefragung

Kundenbefragung

Umfrage zu
VR-Optify

Umfrage zu
VR-Optify

Umfrage zu VR-Optify

Umfrage zu VR-Optify

Mit VR-Optify können Sie Ihr Depot analysieren und sich Produktideen anzeigen
lassen. Wie zufrieden sind Sie mit dem Tool im Hinblick auf Inhalt und Nutzerfreundlichkeit?
Nehmen Sie an der Umfrage teil und teilen Sie uns mit, was Ihnen wichtig ist!

Werbung: Idee der Woche 22.05.2020

Werbung: Idee der Woche 22.05.2020

Werbung: Idee der Woche 22.05.2020

Werbung: Idee der Woche 22.05.2020

RWE: starker Wind
bläst Corona-Sorgen
davon

RWE: starker Wind bläst
Corona-Sorgen davon

RWE: starker Wind bläst
Corona-Sorgen davon

RWE: starker Wind bläst Corona-Sorgen davon

Der Energiekonzern ist positiv in das Geschäftsjahr 2020 gestartet. Er profitierte unter
anderem von einem erhöhten Windaufkommen. Das wenig konjunkturanfällige
Stromgeschäft präsentierte sich damit auch in der Corona-Krise widerstandsfähig.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Sonderseite zur Corona-Krise

Sonderseite zur Corona-Krise

Sonderseite zur Corona-Krise

Sonderseite zur Corona-Krise


Corona-Krise,
Wirtschaft & Börse

Corona-Krise,
Wirtschaft & Börse

Corona-Krise, Wirtschaft & Börse

Corona-Krise, Wirtschaft & Börse

Das Coronavirus hält Gesellschaft, Wirtschaft und Börse rund um die Welt
in Atem. Auf dieser Sonderseite wollen wir die aktuelle Lage einordnen und
Ihnen eine Orientierung geben, was Sie als Anleger derzeit tun können.

Werbung: Besser traden mit System 22.05.2020

Werbung: Besser traden mit System 22.05.2020

Werbung: Besser traden mit System 22.05.2020

Werbung: Besser traden mit System 22.05.2020

Diese Aktie profitiert vom
beschleunigten Strukturwandel
wegen Corona!

Diese Aktie profitiert vom
beschleunigten Strukturwandel
wegen Corona!

Diese Aktie profitiert vom beschleunigten
Strukturwandel wegen Corona!

Diese Aktie profitiert vom beschleunigten
Strukturwandel wegen Corona!

Corona hat den wirtschaftlichen Strukturwandel - weg vom Einzelhandel
hin zum Online-Handel - beschleunigt. Zu den Profiteuren dieser
Entwicklung gehört der Online-Modehändler Zalando.

Unverb. Kursindikationen Unverbindliche Kursindikationen
DAX 15:08:17
11.504,50 0,99%
ESTOXX 14:53:15
2.995,24 0,80%
Dow Jones 15:05:06
25.016,03 2,25%
Brent Öl 14:58:07
36,40 2,30%
EUR/USD 15:08:16
1,09750 0,75%
BUND-F. 14:53:16
172,23 -0,55%

BESSER TRADEN MIT SYSTEM

News

26.05.2020 | 15:05:09 (dpa-AFX)
EZB: Corona-Pandemie verschärft Risiken für Finanzstabilität

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Corona-Pandemie verschärft nach Einschätzung von Europas Währungshütern die Risiken und Herausforderungen für die Finanzstabilität im Euroraum. Selbst wenn die Infektionsraten in vielen Ländern inzwischen wieder sinken, hätten die wirtschaftlichen Auswirkungen des Virus die Schwachstellen noch deutlicher zutage gefördert, stellt die Europäische Zentralbank (EZB) in ihrem halbjährlichen Finanzstabilitätsberichts fest.

"Die Pandemie hat einen der schärfsten wirtschaftlichen Abschwünge in der jüngeren Geschichte verursacht, aber weitreichende politische Maßnahmen haben einen finanziellen Kollaps verhindert", erklärte EZB-Vizepräsident Luis de Guindos am Dienstag in Frankfurt. "Dennoch müssen die Auswirkungen der Pandemie auf die Rentabilitätsaussichten der Banken und die mittelfristigen öffentlichen Finanzen angegangen werden, damit unser Finanzsystem die wirtschaftliche Erholung weiterhin unterstützen kann."

Etliche Staaten schieben seit Jahren gewaltige Schuldenberge vor sich her, Banken tun sich mit dem Geldverdienen schwer - auch weil die EZB die Zinsen auf Rekordtief hält und die Institute mit Negativzinsen belastet. Der Anstieg der Staatsverschuldung durch die milliardenschweren Corona-Hilfen könnte nach Einschätzung der EZB den Druck gerade auf besonders hoch verschuldete Euroländer wieder erhöhen. Zudem müssten sich Geldhäuser auf härtere Zeiten einstellen: Die Eigenkapitalrenditen für Banken im Euro-Währungsgebiet werde im Jahr 2020 "voraussichtlich deutlich niedriger sein als vor der Pandemie", prognostiziert die Notenbank./ben/DP/jsl

26.05.2020 | 14:59:18 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Karlsruher Urteil zu Betriebsrenten: Mehr Geld für geschiedene Frauen
26.05.2020 | 14:59:07 (dpa-AFX)
Sechs von zehn EU-Bürgern melden Finanzprobleme wegen Corona
26.05.2020 | 14:58:16 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: CDU-Chefin pfeift Parteikollegen bei Mindestlohn zurück
26.05.2020 | 14:55:25 (dpa-AFX)
Aktien New York Ausblick: Dow startet beflügelt in die verkürzte Handelswoche
26.05.2020 | 14:52:00 (dpa-AFX)
Lateinamerikas größte Airline Latam meldet Insolvenz an
26.05.2020 | 14:50:30 (dpa-AFX)
DGAP-DD: SANHA GmbH & Co. KG (deutsch)