Werbung: Zertifikate Spezial 02.12.2019

Werbung: Zertifikate Spezial 02.12.2019

Werbung: Zertifikate Spezial 02.12.2019

Werbung: Zertifikate Spezial 02.12.2019

Allianz: Freundliche Entwicklung

Allianz: Freundliche Entwicklung

Allianz: Freundliche Entwicklung

Allianz: Freundliche Entwicklung

Die Allianz ist einer der weltweit größten Versicherungskonzerne.

Die Allianz ist einer der weltweit größten Versicherungskonzerne. In Deutschland ist die Allianz Marktführer. Das Geschäft gliedert sich in drei Kerngeschäftsfelder: Schaden- und Unfallversicherung, Lebens- und Krankenversicherung sowie Asset Management.

Werbung: Zins-Spezial 29.11.2019

Werbung: Zins-Spezial 29.11.2019

Werbung: Zins-Spezial 29.11.2019

Werbung: Zins-Spezial 29.11.2019

Vodafone rollt
5G-Netz in Europa aus

Vodafone rollt 5G-Netz
in Europa aus

Vodafone rollt 5G-Netz in Europa aus

Vodafone rollt 5G-Netz in Europa aus

Die DZ BANK hat ein neues
Zinsprodukt auf Vodafone im Angebot.

Vodafone ist in Europa einer der bekanntesten und größten Telekommunikationskonzerne.
Mit einer neuen bonitätsabhängigen Schuldverschreibung bietet die DZ BANK ein
interessantes Anlageprodukt auf das britische Unternehmen an.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Besser traden mit System 29.11.2019

Werbung: Besser traden mit System 29.11.2019

Werbung: Besser traden mit System 29.11.2019

Werbung: Besser traden mit System 29.11.2019

Die trendstabile
Aktie Airbus plant
den Bau von Flugzeugen
mit 3D Druckern

Die trendstabile Aktie Airbus
plant den Bau von Flugzeugen
mit 3D Druckern

Die trendstabile Aktie Airbus plant
den Bau von Flugzeugen mit 3D Druckern

Die trendstabile Aktie Airbus plant
den Bau von Flugzeugen mit 3D Druckern

Airbus plant in Zukunft, verstärkt Bauteile über 3D-Druck zu fertigen.
Auf diese Weise können große Stückzahlen zu geringen Kosten
hergestellt werden. Zudem sollte sich die Profitabilität erhöhen.  

 

Werbung: Rohstoff-Trading 04.12.2019

Werbung: Rohstoff-Trading 04.12.2019

Werbung: Rohstoff-Trading 04.12.2019

Werbung: Rohstoff-Trading 04.12.2019

Brent: All Eyes
on Vienna!

Brent: All Eyes on Vienna!

Brent: All Eyes on Vienna!

Brent: All Eyes on Vienna!

Die Ölpreisnotierungen zeigten sich in den vergangenen Wochen angesichts des
bevorstehenden OPEC-Treffens am 5. und 6. Dezember in Wien weiter behauptet.
Übergeordnet bleibt das Chartbild damit weiterhin bullisch.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Neues auf dzbank-derivate.de 29.11.201

Werbung: Neues auf dzbank-derivate.de 29.11.201

Werbung: Neues auf dzbank-derivate.de 29.11.201

Werbung: Neues auf dzbank-derivate.de 29.11.2019

Nachhaltig anlegen

Nachhaltig anlegen

Nachhaltig anlegen

Nachhaltig anlegen

Aufgrund des wachsenden Interesses
an nachhaltigen Anlageprodukten hat
die DZ BANK ihr Produktangebot erweitert.

Das Thema Nachhaltigkeit beschäftigt immer mehr Anleger. Neben attraktiven Renditen
spielen auch ökologische, soziale und ethische Faktoren bei der Investmentauswahl eine Rolle.
Aufgrund des wachsenden Interesses hat die DZ BANK ihr Produktangebot erweitert.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Idee der Woche 29.11.2019

Werbung: Idee der Woche 29.11.2019

Werbung: Idee der Woche 29.11.2019

Werbung: Idee der Woche 29.11.2019

Beiersdorf:
Neue Produkte,
stärkeres Portfolio

Beiersdorf:
Neue Produkte,
stärkeres Portfolio

Beiersdorf: Neue Produkte, stärkeres Portfolio

Beiersdorf: Neue Produkte, stärkeres Portfolio

Beiersdorf ist bereits gut im Hautpflegemarkt aufgestellt. Um die
Wachstumschancen in der wettbewerbsintensiven Branche zu nutzen,
investiert der Traditionskonzern in neue Produkte und Märkte.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Unverb. Kursindikationen Unverbindliche Kursindikationen
DAX 05.12.
13.077,50 --
ESTOXX 05.12.
3.648,13 --
Dow Jones 05.12.
27.677,79 0,10%
Brent Öl 03:34:07
63,26 -0,03%
EUR/USD 03:44:03
1,11060 0,01%
BUND-F. 03:14:29
170,33 -0,04%

BESSER TRADEN MIT SYSTEM

News

05.12.2019 | 23:45:27 (dpa-AFX)
Trumps Anwälte: Kongress darf Steuerunterlagen nicht anfordern

WASHINGTON (dpa-AFX) - Nach dem Willen der Anwälte Donald Trumps soll das Oberste Gericht die vom Kongress verlangte Herausgabe der Steuerunterlagen des US-Präsidenten ablehnen. Mit der Anforderung der Unterlagen unter Strafandrohung habe der Kontrollausschuss des Repräsentantenhauses seine Befugnisse überschritten, argumentierten die Anwälte in einem am Donnerstag beim Supreme Court eingereichten Antrag. Die Abgeordneten verfolgten keine legislative Agenda, sondern betrieben eine unzulässige strafrechtliche Ermittlung, hieß es weiter. Das Gericht müsse Trump Recht geben, um das Amt des Präsidenten vor einer Dominanz des Kongresses zu schützen.

Das Schriftstück der Anwälte ist Teil der juristischen Auseinandersetzung um die Herausgabe von Trumps Steuer- und Finanzunterlagen an Ausschüsse in dem von Demokraten kontrollierten Repräsentantenhaus. Der Supreme Court hatte vergangene Woche verfügt, dass Trump seine Unterlagen zunächst nicht herausgeben muss, bis die Richter eine Entscheidung in der Sache treffen können. Das Gericht hatte Trumps Anwälte angewiesen, ihren ausführlich begründeten Berufungsantrag bis Donnerstag einzureichen.

Der Kontrollausschuss hatte die Unterlagen von Trumps Buchhalterfirma über einen Zeitraum von acht Jahren unter Strafandrohung angefordert, also mit einer sogenannten Subpoena. Anfang November urteilte ein Berufungsgericht in Washington, die Subpoena habe Bestand. Trumps Anwälte riefen daraufhin den Supreme Court an. Dort ist auch ein weiterer Antrag anhängig, mit dem Trump die Herausgabe seiner Unterlagen an die New Yorker Staatsanwaltschaft verhindern will.

Trump versucht, die Herausgabe der Steuerunterlagen zu verhindern. Kritiker mutmaßen, er habe etwas zu verbergen. Normalerweise veröffentlichen US-Präsidentschaftskandidaten ihre Steuererklärungen schon während des Wahlkampfs./jbz/DP/fba

05.12.2019 | 22:41:41 (dpa-AFX)
Ölkartell Opec ringt bis in die Nacht um Förderkürzungen
05.12.2019 | 22:39:30 (dpa-AFX)
Bristol-Myers Squibb erhöht Dividende
05.12.2019 | 22:33:39 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Anleger zögern - Keine Klarheit im Zollstreit
05.12.2019 | 22:24:43 (dpa-AFX)
Aktien New York Schluss: Anleger zögern mangels Klarheit im Zollstreit
05.12.2019 | 22:07:47 (dpa-AFX)
ROUNDUP/IPO: Größter Börsengang der Welt? Ölgigant Aramco legt Preis fest
05.12.2019 | 21:38:06 (dpa-AFX)
DGAP-Adhoc: MAX21 AG: AUFSICHTSRATSVORSITZENDER GÖTZ MÄUSER KÜNDIGT NIEDERLEGUNG DES MANDATS BIS ZUM 31.03.2020 AN. (deutsch)