•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Werbung: Idee der Woche 28.06.2022

Werbung: Idee der Woche 28.06.2022

Werbung: Idee der Woche 28.06.2022

Werbung: Idee der Woche 28.06.2022

Bechtle: Die
IT-Profis aus
Neckarsulm

Bechtle: Die
IT-Profis aus
Neckarsulm

Bechtle: Die IT-Profis 
aus Neckarsulm

Bechtle: Die IT-Profis 
aus Neckarsulm

Die Schwaben verdienen ihr Geld mit Hard- und Software, IT-Dienstleistungen sowie mit Betrieb 
und Wartung der digitalen Infrastruktur für Unternehmen und öffentliche Auftraggeber. 

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Besser traden mit System 29.06.2022

Werbung: Besser traden mit System 29.06.2022

Werbung: Besser traden mit System 29.06.2022

Werbung: Besser traden mit System 29.06.2022

Die große Arbeiterlosigkeit
und welche ​börsennotierte
​Firma Abhilfe verschaffen kann.

Die große Arbeiterlosigkeit
und welche ​börsennotierte
Firma Abhilfe verschaffen kann.

Die große Arbeiterlosigkeit und welche
​börsennotierte Firma Abhilfe verschaffen kann.

Die große Arbeiterlosigkeit und welche
börsennotierte Firma Abhilfe verschaffen kann.

Die Knappheit an Arbeitskräften wird viele Firmen dazu zwingen, Prozesse zu automatisieren. Jungheinrich könnte als Anbieter von Automatisierungstechnologien hiervon profitieren.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Aktien-Trading 29.06.2022

Werbung: Aktien-Trading 29.06.2022

Werbung: Aktien-Trading 29.06.2022

Werbung: Aktien-Trading 29.06.2022

Zoom Video Communications:
Erholungsbewegung der abgestraften
​US-Technologieaktie!

Zoom Video Communications:
Erholungsbewegung der abgestraften
US-Technologieaktie!

Zoom Video Communications: Erholungsbewegung
​der abgestraften US-Technologieaktie!

Zoom Video Communications: Erholungsbewegung
der abgestraften US-Technologieaktie!

Viele Aktien haben im Zuge der Marktkorrektur stark korrigiert. Insbesondere im Technologiesektor war der Abverkauf besonders zu spüren.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Aktien-Trading 27.06.2022

Werbung: Aktien-Trading 27.06.2022

Werbung: Aktien-Trading 27.06.2022

Werbung: Aktien-Trading 27.06.2022

Jungheinrich: Die Aufträge reißen
nicht ab und der PowerCube
setzt neue Maßstäbe!

Jungheinrich: Die Aufträge reißen
nicht ab und der PowerCube
setzt neue Maßstäbe!

Jungheinrich: Die Aufträge reißen nicht ab  
und der PowerCube setzt neue Maßstäbe!

Jungheinrich: Die Aufträge reißen nicht ab  
und der PowerCube setzt neue Maßstäbe!

Nach einer Kurshalbierung seit Jahresbeginn ist die Aktie von Jungheinrich wieder 
einen Blick wert. Das Unternehmen ist ein Anbieter von Intralogistiklösungen. 

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Rohstoff-Trading 24.06.2022

Werbung: Rohstoff-Trading 24.06.2022

Werbung: Rohstoff-Trading 24.06.2022

Werbung: Rohstoff-Trading 24.06.2022

Gold - Krisenprofiteur 
par excellence

Gold - Krisenprofiteur 
par excellence

Gold - Krisenprofiteur 
par excellence

Gold - Krisenprofiteur 
par excellence

Gold zeigt in der aktuellen Marktphase ausgezeichnete defensive Qualitäten. 

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

In eigener Sache

In eigener Sache

In eigener Sache

In eigener Sache

Die Expertenmeinung -
aktuelle Kapitalmarkttrends

Die Expertenmeinung -
aktuelle Kapitalmarkttrends

Die Expertenmeinung -
aktuelle Kapitalmarkttrends

Die Expertenmeinung -
aktuelle Kapitalmarkttrends

Hier finden Interessierte:

- Regelmäßige Interviews mit Kapitalmarktexperte Falko Block der DZ BANK

- Aktuelle Trends, Ideen und Anlagemöglichkeiten.

Unverb. Kursindikationen Unverbindliche Kursindikationen
DAX 14:01:54
12.859,50 0,36%
ESTOXX 13:46:45
3.473,11 0,72%
Dow Jones 01.07.
31.097,26 --
Brent Öl 13:51:55
112,56 0,83%
EUR/USD 14:01:54
1,04510 0,29%
BUND-F. 13:46:41
149,49 -0,90%

News

04.07.2022 | 13:59:05 (dpa-AFX)
EU-Kommissar: Deutsche Atomkraftwerke sollten länger laufen

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Deutschland sollte aus Sicht von EU-Binnenmarktkommissar Thierry Breton seine Atomkraftwerke länger am Netz lassen. "Es ist äußerst wichtig, die drei deutschen Kernkraftwerke, die noch in Betrieb sind, länger laufen zu lassen", sagte er dem "Handelsblatt" am Montag. "Zumindest für ein paar Monate und selbstverständlich auf sichere Weise." Die Laufzeitverlängerung der Atommeiler, die Ende des Jahres abgeschaltet werden sollen, sei im Interesse ganz Europas, argumentierte Breton. "Wladimir Putin setzt unsere Abhängigkeit als Waffe gegen uns ein." Vier Monate nach Beginn der Invasion in der Ukraine hat Russland seine Gaslieferungen nach Europa deutlich gedrosselt und damit eine Energiekrise auch in Deutschland ausgelöst.

Mit Blick auf die Bundesregierung, die weiter am Atomausstieg festhält, sagte der französische Kommissar: "Wir können nicht sagen: Ich mache nicht, was ich machen könnte, aber erwarte, dass andere liefern, was ich brauche."

Der Umstieg auf Erneuerbare Energien müsse zwar beschleunigt werden. Dafür solle die EU aber sicherstellen, dass ihre Versorgung mit den dafür nötigen Mineralien, etwa Seltene Erden, abgesichert sei, so Breton. "Wir müssen verhindern, dass wir von einer Gasabhängigkeit von Russland in eine Solarabhängigkeit von China geraten." Die EU müsse daher den Abbau und die Verarbeitung von Rohstoffen in Europa fördern.

Ähnlich wie die Regierung in Paris sieht der französische EU-Kommissar großes Potenzial in der Atomkraft. Immer wieder spricht er sich für deren Nutzung aus und steht damit deutlich anders zu dem Thema als etwa Deutschland. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hatte im Februar sogar eine Renaissance der Atomkraft mit dem Bau sechs neuer und womöglich acht weiterer Kraftwerke angekündigt./rew/DP/mis

04.07.2022 | 13:55:46 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2/Überraschung im Kühlregal: Die Fleischpreise geraten ins Rutschen
04.07.2022 | 13:47:20 (dpa-AFX)
Moskau: 'Spezial-Operation' in Ukraine wird fortgesetzt
04.07.2022 | 13:46:29 (dpa-AFX)
HINWEIS/Aktien New York: US-Börsen geschlossen - Feiertag
04.07.2022 | 13:46:03 (dpa-AFX)
Kroatien verlängert Preisdeckel für Spritpreise
04.07.2022 | 13:45:22 (dpa-AFX)
Corona-Sommerwelle in Griechenland trifft vor allem Urlaubsregionen
04.07.2022 | 13:36:08 (dpa-AFX)
Linke-Fraktionschef wirft Scholz 'Unwahrheit' zu Bürger-Belastung vor