Werbung: Idee der Woche 31.07.2020

Werbung: Idee der Woche 31.07.2020

Werbung: Idee der Woche 31.07.2020

Werbung: Idee der Woche 31.07.2020

Alibaba:
zwei Fliegen
mit einer Klappe

Alibaba:
zwei Fliegen
mit einer Klappe

Alibaba: zwei Fliegen mit einer Klappe

Alibaba: zwei Fliegen mit einer Klappe

China bietet aufgrund seiner wachsenden Mittelschicht vielversprechende Perspektiven.
Und auch der Online-Handel hat Zukunft. Mit Alibaba haben Investoren eine
Möglichkeit, gleichzeitig von den Chancen in beiden Themengebieten zu profitieren.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Besser traden mit System 31.07.2020

Werbung: Besser traden mit System 31.07.2020

Werbung: Besser traden mit System 31.07.2020

Werbung: Besser traden mit System 31.07.2020

Facebook… Und die
Plattform-Strategie steht
noch ganz am Anfang!

Facebook… Und die
Plattform-Strategie steht
noch ganz am Anfang!

Facebook… Und die Plattform-Strategie
steht noch ganz am Anfang!

Facebook… Und die Plattform-Strategie
steht noch ganz am Anfang!

Gestern meldete Facebook fantastische Zahlen. 98% aller Umsätze werden mit
Werbeerlösen erzielt. Wenn die anderen Plattformen entsprechend weiterentwickelt
werden, dürfte die Umsatz- und Gewinnentwicklung weiter steil nach oben zeigen.

Besser traden mit DZ BANK Webinaren

Besser traden mit DZ BANK Webinaren

Besser traden mit DZ BANK Webinaren

Besser traden mit DZ BANK Webinaren

Gold, Silber, Euro:
Nur eine Spekulationsblase?

Gold, Silber, Euro:
Nur eine Spekulationsblase?

Gold, Silber, Euro:
Nur eine Spekulationsblase?

Gold, Silber, Euro:
Nur eine Spekulationsblase?

Montag, 03.08.2020, um 19 Uhr

„The BIG Picture - Technische Marktanalyse“
Montag, 03.08.2020, um 19 Uhr

Werbung: Rohstoff-Trading 29.07.2020

Werbung: Rohstoff-Trading 29.07.2020

Werbung: Rohstoff-Trading 29.07.2020

Werbung: Rohstoff-Trading 29.07.2020

Brent setzt bullische
Konsolidierung fort!

Brent setzt bullische
Konsolidierung fort!

Brent setzt bullische Konsolidierung fort!

Brent setzt bullische Konsolidierung fort!

Mittlerweile mehren sich die Anzeichen für eine nachhaltige Erholung
der Ölnachfrage, was in Verbindung mit den konsequent umgesetzten
Förderkürzungsmaßnahmen der OPEC+-Allianz für Unterstützung sorgt.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Unverb. Kursindikationen Unverbindliche Kursindikationen
DAX 09:49:56
12.753,00 1,21%
ESTOXX 09:34:45
3.290,61 1,12%
Dow Jones 04.08.
26.828,47 0,62%
Brent Öl 09:39:55
44,72 0,81%
EUR/USD 09:49:56
1,18270 0,26%
BUND-F. 09:34:52
177,72 -0,15%

BESSER TRADEN MIT SYSTEM

News

05.08.2020 | 09:42:45 (dpa-AFX)
DGAP-News: sino AG | High End Brokerage: Operatives AG Ergebnis nach Steuern nach 9 Monaten: 1.115 TEUR bzw. 0,48 EUR pro Aktie; erwartungsgemäß sehr gutes Ergebnis in Q3 des Gj. 2019/2020 (+559 TEUR n. ST.) (deutsch)

sino AG | High End Brokerage: Operatives AG Ergebnis nach Steuern nach 9 Monaten: 1.115 TEUR bzw. 0,48 EUR pro Aktie; erwartungsgemäß sehr gutes Ergebnis in Q3 des Gj. 2019/2020 (+559 TEUR n. ST.)

^

DGAP-News: sino AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

sino AG | High End Brokerage: Operatives AG Ergebnis nach Steuern nach 9

Monaten: 1.115 TEUR bzw. 0,48 EUR pro Aktie; erwartungsgemäß sehr gutes

Ergebnis in Q3 des Gj. 2019/2020 (+559 TEUR n. ST.)

05.08.2020 / 09:42

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Düsseldorf, 05. August 2020

Die sino AG heute das Ergebnis der ersten neun Monate des Geschäftsjahres

2019/2020 (01.10.2019 - 30.06.2020) für die AG ermittelt. Das Unternehmen

hat nach vorläufigen Zahlen ein operatives Ergebnis in der AG von 1.115 TEUR

bzw. 0,48 EUR pro Aktie nach Steuern erzielt (+3.688 % gegenüber Vorjahr).

Dazu kam im Berichtszeitraum eine Ausschüttung der 100%-igen

Tochtergesellschaft, der sino Beteiligungen GmbH, in Höhe von 2.520 TEUR, so

dass sich das Ergebnis nach Steuern in den ersten neun Monaten auf 3.634

TEUR beläuft. Im Vergleichszeitraum des Vorjahrs wurde ein Ergebnis nach

Steuern von 29 TEUR erzielt, im Vorjahreszeitraum erfolgte keine

Ausschüttung durch die sino Beteiligungen GmbH.

Die saldierten Gesamterträge, ohne Ausschüttung der sino Beteiligungen GmbH,

lagen in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2019/2020 nach

vorläufigen Zahlen bei 6.755 TEUR um 72,2 % über dem Wert des entsprechenden

Zeitraums des Vorjahres (3.923 TEUR). Die sino AG profitierte dabei

nachhaltig auch von allgemein stark zunehmenden Börsenumsätzen. Die gesamten

Verwaltungsaufwendungen inkl. Abschreibungen stiegen um 31,6 % von 3.859

TEUR in den ersten neun Monaten des vorigen Geschäftsjahres auf 5.077 TEUR

in den abgelaufenen neun Monaten.

Das operative Ergebnis der sino AG im dritten Quartal (April bis Juni 2020)

lag bei

+559 TEUR nach Steuern gegenuber +0,6 TEUR im Vorjahreszeitraum (+92.511

%).

Die saldierten operativen Gesamtertrage im abgelaufenen Quartal lagen mit

2.661 TEUR um 108,0 % uber denen des Vorjahreszeitraums (1.280 TEUR). Die

gesamten Aufwendungen lagen bei 1.805 TEUR nach 1.272 TEUR im

Vorjahresquartal (+41,8 %).

"Die sino ist und bleibt der Broker für Heavy Trader in Deutschland. Unsere

Systeme liefen auch an den umsatzstärksten Tagen zu 100,0 % störungsfrei und

hoch performant. Damit bieten wir unseren Kunden ein ausgezeichnetes Umfeld

um profitabel zu handeln.", so Ingo Hillen, Vorstandsvorsitzender der sino

AG. "Gleichzeitig profitieren wir natürlich wie alle Online-Broker von der

hohen Volatilität und der verstärkten Handelsaktivität der Kunden", ergänzt

Karsten Müller, ebenfalls Vorstand der sino AG.

Die sino AG hat im dritten Quartal 327.239 Trades abgewickelt (+132,5 % ggü.

dem Vorjahr).

Per 30.06.2020 wurden, nach Schließung inaktiver Depots, 344 Depotkunden

betreut 10,9 % weniger als im Vorjahr.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Ingo Hillen, Vorsitzender des

Vorstands

0211 36 11 2040 ihillen@sino.de

Kontakt:

Markus Lankes

Assistent der Geschäftsleitung

Tel. +49 211 3611 1220

---------------------------------------------------------------------------

05.08.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Unternehmen: sino AG

Ernst-Schneider-Platz 1

40212 Düsseldorf

Deutschland

Telefon: +49(0)211 3611-0

Fax: +49(0)211 3611-1136

E-Mail: info@sino.de

Internet: www.sino.de

ISIN: DE0005765507

WKN: 576550

Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München,

Stuttgart

EQS News ID: 1110395

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

1110395 05.08.2020

°

05.08.2020 | 09:32:30 (dpa-AFX)
ROUNDUP: BMW muss wegen Corona-Pandemie ebenfalls Verlust verbuchen
05.08.2020 | 09:28:14 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Nordrhein-Westfalen plant 150 Euro Bußgeld für 'Masken-Muffel'
05.08.2020 | 09:24:16 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax startet höher - Konzernzahlen im Fokus
05.08.2020 | 09:22:42 (dpa-AFX)
Kion beteiligt sich an chinesischem Roboterhersteller Quicktron
05.08.2020 | 09:22:11 (dpa-AFX)
Stimmungsdämpfer bei Chinas Dienstleistern
05.08.2020 | 09:18:40 (dpa-AFX)
Deutschland: Mehr als jeder Vierte wohnt mit 25 Jahren noch bei den Eltern