Werbung: Zertifikate Spezial 14.10.2019

Werbung: Zertifikate Spezial 14.10.2019

Werbung: Zertifikate Spezial 14.10.2019

Werbung: Zertifikate Spezial 14.10.2019

Deutsche Post: Vorstellung der neuen Strategie und Mittelfristziele 2020-22

Deutsche Post: Vorstellung der neuen Strategie und Mittelfristziele 2020-22

Deutsche Post: Vorstellung der neuen Strategie und Mittelfristziele 2020-22

Deutsche Post: Vorstellung der neuen Strategie und Mittelfristziele 2020-22

Die Deutsche Post DHL bietet ihren Kunden sowohl einfach zu handhabende Standardprodukte als auch maßgeschneiderte Lösungen – vom Dialogmarketing über die eCommerce-bezogene Logistik bis zur industriellen Versorgungskette.

Werbung: Idee der Woche 11.10.2019

Werbung: Idee der Woche 11.10.2019

Werbung: Idee der Woche 11.10.2019

Werbung: Idee der Woche 11.10.2019

McDonald’s: der King
im Fastfood-Geschäft

McDonald’s: der King
im Fastfood-Geschäft

McDonald’s: der King im Fastfood-Geschäft

McDonald’s: der King im Fastfood-Geschäft

McDonald‘s ist der König in der Systemgastronomie. Das Geschäftsmodell
ist relativ einfach und seit Jahrzehnten hoch profitabel. Wir sehen gute
Chancen, dass sich die Erfolgsgeschichte des Fastfood-Riesen fortsetzt.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Besser traden mit System 11.10.2019

Werbung: Besser traden mit System 11.10.2019

Werbung: Besser traden mit System 11.10.2019

Werbung: Besser traden mit System 11.10.2019

Reales 100.000 €
Trendfolge-Depot:
Das ist cool!

Reales 100.000 €
Trendfolge-Depot:
Das ist cool!

Reales 100.000 € Trendfolge-Depot:
Das ist cool!

Reales 100.000 € Trendfolge-Depot:
Das ist cool!

Ein Trump-Tweet, dass die Handelsgespräche mit China gut laufen würden,
lässt die Aktienmärkte stark anziehen. Es ist irgendwie cool, dass wir
im Twitter-Zeitalter wichtige Informationen aus erster Hand bekommen.

Werbung: Neues auf dzbank-derivate.de 11.10.2019

Werbung: Neues auf dzbank-derivate.de 11.10.2019

Werbung: Neues auf dzbank-derivate.de 11.10.2019

Werbung: Neues auf dzbank-derivate.de 11.10.2019

Beliebte Basiswerte:
EURO STOXX 50
mittelfristig interessant

Beliebte Basiswerte:
EURO STOXX 50
mittelfristig interessant

Beliebte Basiswerte: EURO STOXX 50
mittelfristig interessant

Beliebte Basiswerte: EURO STOXX 50
mittelfristig interessant

Seit Ende April tritt der EURO STOXX 50 mehr oder weniger auf der Stelle.
Zwar bestehen die bekannten Risikofaktoren fort. Doch es gibt auch positive
Einflussfaktoren, aus denen sich neues Aufwärtspotenzial ergeben könnte.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

ZertifikateAwards 2019/2020

ZertifikateAwards 2019/2020

ZertifikateAwards 2019/2020

ZertifikateAwards 2019/2020

Ihre Stimme für die
DZ BANK!

Ihre Stimme für die
DZ BANK!

Ihre Stimme für die DZ BANK!

Ihre Stimme für die DZ BANK!

Stimmen Sie für die DZ BANK als
„Zertifikatehaus des Jahres“!

Stimmen Sie bis zum 31. Oktober 2019 für die DZ BANK
in den Kategorien „Zertifikatehaus des Jahres“ und
„Zertifikat des Jahres“ sowie für den GENO Broker
als „Bester Online-Broker“!

Unverb. Kursindikationen Unverbindliche Kursindikationen
DAX 09:35:03
12.563,50 0,62%
ESTOXX 09:20:00
3.587,56 0,88%
Dow Jones 14.10.
26.787,36 -0,11%
Brent Öl 09:25:01
58,91 -0,42%
EUR/USD 09:35:01
1,10214 -0,03%
BUND-F. 09:20:01
172,67 0,07%

BESSER TRADEN MIT SYSTEM

Wochenbericht 11.10.2019

Reales 100.000 € Trendfolge-Depot: Das ist cool!

Ein Trump-Tweet, dass die Handelsgespräche mit China gut laufen würden, lässt die Aktienmärkte stark anziehen. Es ist irgendwie cool, dass wir im Twitter-Zeitalter ganz demokratisch wichtige Informationen aus erster Hand bekommen.

News

15.10.2019 | 09:30:47 (dpa-AFX)
Bundesregierung drängt London zum Nachgeben beim Brexit

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Im Brexit-Streit fordert die Bundesregierung weitere Zugeständnisse von Großbritannien. Die EU stelle vor einer Einigung nur zwei einfache Bedingungen, nämlich den Erhalt des Friedens in Nordirland und den Schutz des europäischen Binnenmarkts, sagte Europa-Staatsminister Michael Roth am Dienstag in Luxemburg. "Jetzt liegt es wieder mal an unseren britischen Partnern, das zu tun, was nötig ist."

Ob ein Deal in Reichweite sei, könne er nicht sagen, fügte der SPD-Politiker hinzu. Doch tue die EU weiter alles für eine Einigung. "Ein harter Brexit wäre ein Desaster." Es blieben nun nur wenige Tage Zeit. Diese müssten genutzt werden.

Ein Deal mit Großbritannien soll möglichst beim EU-Gipfel Ende dieser Woche stehen. Andernfalls dürfte erneut über eine Fristverlängerung geredet werden. Der britische EU-Austritt ist nach jetzigem Stand für den 31. Oktober vorgesehen.

Noch immer wird über eine Änderung des Austrittsvertrags verhandelt. Dieser regelt die wichtigsten Fragen der Trennung und sieht eine Übergangsfrist bis Ende 2020 vor, in der sich praktisch nichts ändern würde. Umstritten ist, wie nach dem Brexit eine feste Grenze mit Kontrollen zwischen dem EU-Staat Irland und dem britischen Nordirland vermieden werden kann./vsr/DP/nas

15.10.2019 | 09:30:26 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Hauck & Aufhäuser senkt Ziel für Hugo Boss auf 41 Euro - 'Hold'
15.10.2019 | 09:27:50 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Wirecard brechen nach erneuten 'FT'-Vorwürfen ein
15.10.2019 | 09:25:13 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Opposition: Untersuchungsausschuss zur Pkw-Maut unumgänglich
15.10.2019 | 09:25:07 (dpa-AFX)
Deutsche Anleihen steigen leicht
15.10.2019 | 09:24:08 (dpa-AFX)
IRW-News: Carl Data Solutions: Carl Data erweitert Unternehmenssoftware FlowWorks um neues hydrometrisches Analysetool
15.10.2019 | 09:14:38 (dpa-AFX)
Frankreich: Inflation schwächt wie erwartet ab