Werbung: Idee der Woche 26.02.2021

Werbung: Idee der Woche 26.02.2021

Werbung: Idee der Woche 26.02.2021

Werbung: Idee der Woche 26.02.2021

Prosus testet,
investiert und
skaliert den
Internetboom

Prosus testet,
investiert und
skaliert den
Internetboom

Prosus testet, investiert und
skaliert den Internetboom

Prosus testet, investiert und
skaliert den Internetboom

Die Verlagerung vieler Lebensbereiche in die digitale Welt ist ein Megatrend. Vom
Internetboom profitiert Prosus. Die Niederländer sind an dem Internetgiganten
Tencent beteiligt und haben auch sonst vielversprechende Firmen im Portfolio.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Neues auf dzbank-derivate.de 24.02.2021

Neues auf dzbank-derivate.de 24.02.2021

Neues auf dzbank-derivate.de 24.02.2021

Neues auf dzbank-derivate.de 24.02.2021

Instagram-Account
knackt die
1.000 Follower

Instagram-Account
knackt die 1.000 Follower

Instagram-Account
knackt die 1.000 Follower

Instagram-Account knackt die 1.000 Follower

Der DZ BANK Derivate Instagram Account hat die Marke von 1.000 Followern
geknackt! Besuchen Sie uns regelmäßig und freuen Sie sich auf spannende Storys,
Grundlagenwissen sowie die aussichtsreichsten Zukunftstrends!

Werbung: Zins-Spezial 26.02.2021

Werbung: Zins-Spezial 26.02.2021

Werbung: Zins-Spezial 26.02.2021

Werbung: Zins-Spezial 26.02.2021

Volkswagen
erwägt Börsen-
gang von Porsche

Volkswagen erwägt
Börsengang von Porsche

Volkswagen erwägt
Börsengang von Porsche

Volkswagen erwägt Börsengang von Porsche

Gerüchte über einen möglichen Börsengang von Porsche machen die Runde.
VW könnte dadurch einen hohen Milliardenbetrag für die Elektrooffensive einnehmen.
Die DZ BANK hat ab sofort ein neues Zinsprodukt auf den Autobauer im Angebot.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Besser traden mit System 26.02.2021

Werbung: Besser traden mit System 26.02.2021

Werbung: Besser traden mit System 26.02.2021

Werbung: Besser traden mit System 26.02.2021

Die heutigen Bubble-
Bewertungen an der
Nasdaq im Vergleich
zur Amazon-Aktie!

Die heutigen Bubble-
Bewertungen an der
Nasdaq im Vergleich
zur Amazon-Aktie!

Die heutigen Bubble-Bewertungen an der
Nasdaq im Vergleich zur Amazon-Aktie!

Die heutigen Bubble-Bewertungen an der
Nasdaq im Vergleich zur Amazon-Aktie!

Man kann Aktienmarkt-Blasen als solche nicht erkennen, wenn man sich
darin befindet, sagen die meisten Akademiker und Börsenexperten.
Aber ich denke, dass das falsch ist.

Besser traden mit DZ BANK Webinaren

Besser traden mit DZ BANK Webinaren

Besser traden mit DZ BANK Webinaren

Besser traden mit DZ BANK Webinaren

Was bedeutet die
Korrektur bei den
Tech-Aktien?

Was bedeutet die
Korrektur bei den
Tech-Aktien?

Was bedeutet die Korrektur
bei den Tech-Aktien?

Was bedeutet die Korrektur
bei den Tech-Aktien?

Montag, 01.03.2021, um 19 Uhr

The BIG Picture - Technische Marktanalyse“
Montag, 01.03.2021, um 19 Uhr

Werbung: Aktien-Trading 24.02.2021

Werbung: Aktien-Trading 24.02.2021

Werbung: Aktien-Trading 24.02.2021

Werbung: Aktien-Trading 24.02.2021

ASML
überzeugt mit
neuen Rekorden

ASML überzeugt
mit neuen Rekorden

ASML überzeugt mit neuen Rekorden

ASML überzeugt mit neuen Rekorden

ASML hat 2020 neue Bestwerte bei Umsatz und Profitabilität erzielt. Für das
laufende Geschäftsjahr erwartet der Vorstand weitere Zuwächse. Er setzt dabei
auf ein anhaltend positives Branchenumfeld, das sich aus mehreren Faktoren speist.
 

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Unverb. Kursindikationen Unverbindliche Kursindikationen
DAX 12:23:20
14.176,50 0,97%
ESTOXX 12:08:15
3.730,98 0,63%
Dow Jones 02.03.
31.391,52 --
Brent Öl 12:13:18
63,87 2,00%
EUR/USD 12:23:18
1,20800 -0,03%
BUND-F. 12:08:17
174,40 -0,30%

News

03.03.2021 | 12:19:14 (dpa-AFX)
Kreise: EZB will nicht verstärkt gegen Zinsanstieg vorgehen

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Europäische Zentralbank (EZB) will informierten Personen zufolge nicht mit größeren Schritten gegen den Anstieg der Kapitalmarktzinsen vorgehen. Vielmehr reichten wohl für das Handhaben der wirtschaftlichen Auswirkungen verbale Interventionen aus, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Mittwoch mit Bezug auf Insider aus der EZB. Zudem könne die Flexibilität des Anleihekaufprogramms genutzt werden, ohne dass das Gesamtvolumen des Kaufprogramms erhöht werden müsse.

In den vergangenen Tagen hatten sich zahlreiche Notenbanker aus der EZB zu dem kräftigen Zinsanstieg an den Anleihemärkten geäußert. Mehrere Zentralbanker warnten vor negativen Rückwirkungen eines zu raschen Anstiegs auf die konjunkturelle Erholung im Währungsraum.

Ausgelöst wurde der Zinsauftrieb durch steigende Wachstums- und Inflationserwartungen in den USA. Die Entwicklung hat rasch auf andere Märkte wie Europas Anleihemärkte übergegriffen. Zuletzt hat sich die Lage aber etwas beruhigt. Steigenden Zinsen verschlechtern die Finanzierungsbedingungen von Unternehmen, Verbrauchern und Staaten. Dies setzt die EZB unter Zugzwang, die wegen der Corona-Pandemie für günstige Finanzierungskonditionen sorgen will./bgf/jsl/mis

03.03.2021 | 12:17:25 (dpa-AFX)
Kaum jemand fliegt am BER - 5000 Passagiere pro Tag
03.03.2021 | 12:17:04 (dpa-AFX)
WDH: Flugsicherung will keinen weiteren Luftraum an Maastricht abgeben
03.03.2021 | 12:16:55 (dpa-AFX)
Original-Research: Media and Games Invest plc (von First Berlin Equity Resear...
03.03.2021 | 12:14:44 (dpa-AFX)
DGAP-Adhoc: WASGAU Produktions & Handels AG: Vorläufige Geschäftszahlen für das Geschäftsjahr 2020 / Prognose leicht übertroffen (deutsch)
03.03.2021 | 12:06:01 (dpa-AFX)
Trotz Impfrückstand: Russland rechnet mit Herdenimmunität bis Juli
03.03.2021 | 12:01:30 (dpa-AFX)
Flugsicherung will keinen weiteren Luftraum an Maastricht abgeben